Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Nahost

In Arabien droht ein Flächenbrand

13.09.2012 | 16:53 Uhr
Funktionen
In Arabien droht ein Flächenbrand
Ein Demonstrant vor der in Flammen stehenden amerikanischen Botschaft in Bengasi.Foto: Reuters/Esam Al-Fetori

Libyen, Ägypten, Tunesien, Gaza, Jemen, Iran – in der islamischen Welt droht erneut ein Flächenbrand. Diesmal ist ein dubioser Film der Auslöser, in dem ein Amerikaner unheiligen Schund produziert hat. Nun stehen ungewisse Tage des Zorns bevor, in denen radikale Minderheiten in der muslimischen Welt leicht entflammbare Völker und Glaubensrichtungen in Geiselhaft nehmen wollen.

Einmal mehr sind es synchron gesteuerte Emotionen, die zu blinder Gewalt und, im Falle des US-Botschafter in Libyen, sogar zum Tod führen. Noch sind nicht alle Hintergründe der Stürmung des US-Konsulates in Bengasi ausgeleuchtet. Die These, dass es kein aufgewühlter Mob war, der die Propheten-Schmähung eines Hetzers aus Kalifornien rächen wollte, sondern ein durchdacht vorgehender Kämpfer-Verbund aus dem Dunstkreis von El Kaida, klingt trotzdem plausibel.

Islamistische Extremisten, nicht nur in Libyen, müssen sich als Verlierer des „Arabischen Frühlings“ fühlen. Sie sind meist parlamentarisch abgemeldet. Was liegt aus ihrer Sicht näher, als gegen wacklige Übergangs-Regierungen den Volkszorn zu schüren und demokratisch ungefestigte Gesellschaften mit den alten, wirkungsvollen Ritualen zu überziehen? Immer gegen den Stellvertreter-Erzfeind Amerika.

Die Gewalt trifft Washington in einer besonders verwundbaren Situation. Es ist Wahlkampf. Da springen verantwortungslose Politiker auf jeden fahrenden Zug, um Wählerstimmen abzugreifen. Dass es ausgerechnet der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney ist, der sich hier unrühmlich hervortut und mit verstiegenen Anschuldigungen und glatten Lügen Honig aus der Tragödie saugen will, ist mehr als betrüblich.

Gegen die Maßlosigkeit der Wut und der scheinheilig frommen Hysterie, die sich in der islamischen Welt auftun könnte, hilft nur kühle Analyse und eine systematische Stärkung der demokratischen Kräfte in der islamischen Welt. Alles andere wird den Sog der Brandstifter so groß werden lassen, dass auch besonnene Muslime in ihren Bann geraten könnten.

Dirk Hautkapp

Kommentare
15.09.2012
14:34
In Arabien droht ein Flächenbrand
von Alter-MAnn59 | #8

Korrektur - bitte um Entschuldigung.

Man muß !!! nicht !!! noch mehr Gewalt und Hass schüren und produzieren!!!
Haben wir nicht schon genug...
Weiterlesen

Fotos und Videos
Zu Besuch bei der WAZ
Bildgalerie
Fotostrecke
Tacken 2015 - Gala im Stadion
Bildgalerie
Preisverleihung
article
7092672
In Arabien droht ein Flächenbrand
In Arabien droht ein Flächenbrand
$description$
http://www.derwesten.de/meinung/in-arabien-droht-ein-flaechenbrand-cmt-id7092672.html
2012-09-13 16:53
Meinung