Gemeinsamkeiten mehr betonen

Was für eine positive Nachricht: Trotz der lauernden Terrorgefahr und des Flüchtlingsstroms hat die Lebenszufriedenheit der Deutschen ordentlich zugenommen. Ein Hauptgrund ist die stabile wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Doch wenn ein Großteil der Deutschen so zufrieden mit seinem Leben ist, wer sympathisiert den dann mit den Angstmachern von der AfD? Und warum? Offenbar stemmt sich die schweigende Mehrheit im Land eben nicht gegen jede Veränderung. Nur ein kleiner Teil pöbelt lautstark gegen Politiker, Wissenschaftler, Flüchtlinge, Medien, Andersdenkende und vieles andere. Es wird Zeit, dass sich auch die Vernünftigen Gehör verschaffen.

Bedenklich ist die Spaltung zwischen Ost und West. In den neueren Bundesländern ist die Stimmung in diesen Tagen eher mau. Vielleicht sollten wir unsere Gemeinsamkeiten und die positiven Entwicklungen im Land mehr betonen. Ein Beispiel? Das gefühlte Glück in Ost und West liegt lange nicht so weit voneinander entfernt wie noch vor fünf oder zehn Jahren.