Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Libyen

Gaddafis verheerendes Erbe

19.10.2012 | 21:15 Uhr

Fast alle Libyer wissen noch genau, wo sie in jenem historischen Moment waren. An jenem Vormittag vor einem Jahr, als ihr verhasster „Bruder Führer“ von Rebellen entdeckt und exekutiert wurde sowie neun Monate Bürgerkrieg ihr Ende fanden. Längst sind die Jubelfeiern über Muammar Gaddafis Tod verklungen und hat Libyen seinen mühsamen Weg in eine neue Zukunft angetreten. 50 000 Menschen haben ihr Leben verloren, von tausenden Regimeopfern fehlt bis heute jede Spur. Mehr als 10 000 Schwerverletzte liegen nach wie vor in Europa und arabischen Nachbarländern in Krankenhäusern.

Gaddafi hat ein verheerendes Erbe hinterlassen, und es wird Jahrzehnte dauern, bis die Trümmer in den Köpfen beseitigt sind. Ohne Zweifel hat das Land mit seinen friedlichen Parlamentswahlen einen ersten, eindrucksvollen Meilenstein gesetzt. Doch ansonsten ist nicht viel passiert.

Der tief eingeschliffene Konflikt zwischen dem dominanten Westen und vernachlässigten Osten schwelt weiter. Allen Kommunen fehlt das nötigste Geld, obwohl die Öleinnahmen wieder sprudeln wie zu Gaddafis Zeiten. Der Aufbau der Armee tritt auf der Stelle. Viele Polizeibeamte haben seit Monaten keine Gehälter mehr bekommen – und dass, obwohl innere Sicherheit der wichtigste Schlüssel ist für wirtschaftliche Entwicklung, zivilen Fortschritt und ausländische Investitionen. Stattdessen nisten sich Gaddafis Getreue in den Nachbarländern immer besser ein, schüren Zwist und Unruhen unter ihren Landsleuten. Im Inneren dagegen haben mutige Bürgerinitiativen den radikalen Islamisten erstmals offen die Stirn geboten und sie verscheucht. Doch niemand weiß, wo die Fanatiker jetzt stecken, wie stark sie sind und was sie als Nächstes planen.

Libyen hat Talent und Libyen hat Geld – und Libyen kann auf die Unterstützung aus dem Ausland zählen. Eine offene Gesellschaft aber braucht ständige Pflege und Wachsamkeit. Und das können nur die Bürger von Libyen selbst in die Hand nehmen.

Martin Gehlen

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mit heißer Nadel gestrickt
Flüchtlings-Quoten
Wie schon beim Projekt „Zerstörung von Schlepper-Booten“ sind die Pläne der EU-Kommission für die faire Verteilung der Flüchtlinge mit glühender Nadel...
Blatter ist die falsche Wahl
Fifa-Skandal
Man kann Sepp Blatter, dem Präsidenten des Weltfußball-Verbandes Fifa, eine Menge Dinge vorwerfen. Nur eine Sache nicht: Dass er naiv sei. Der...
Die Angst vor dem Sterben
Politik
Grundsätzlich tut die kontroverse Debatte über die Sterbehilfe dem Land gut: Sie drängt die Regierung dazu, Hospize und Palliativmedizin zu stärken.
Jobs für Flüchtlinge
Asylbewerber
In NRW werden derzeit 45 Prozent der Asylbewerber anerkannt. Da macht es Sinn, gleich am ersten Tag schulische und berufliche Kompetenzen zu erfassen....
Zurück an den Verhandlungstisch
Kita-Streik
Der Kita-Streik ist ein klassischer Fall zu Lasten Dritter. Es ist unerträglich, dass die Tarifpartner die Eltern in politische Geiselhaft nehmen.
Steuersünder am Pranger
Schweiz
Wenn die Schweizer Steuerverwaltung Namen möglicher Steuerhinterzieher ins Internet stellt, verabschiedet sie sich von rechtsstaatlichen Tugenden.
Fünf Minuten verändern die Welt
Nahverkehr
Es sind nur fünf Minuten, aber die stellen die Nahverkehrswelt im Ruhrgebiet auf den Kopf: Die geplante Taktumstellung der S-Bahn-Fahrpläne vom 20-...
Die Verantwortung zählt, nicht die sexuelle Orientierung
Klartext
Die Iren haben sich in einer Volksabstimmung dafür ausgesprochen, dass Homosexuelle ebenfalls heiraten dürfen – mit gleichen Rechten und Pflichten....
Es geht um mehr Wertschätzung
Klartext
Der unbefristete Streik der Erzieher in kommunalen Kitas bringt Eltern, Großeltern und Arbeitgeber zunehmend an die Grenzen der Belastbarkeit. Doch...
Der Streit um das billige Fleisch
Fleischpreise
Wenn etwas billiger wird, ist das eigentlich eine gute Nachricht. Bei den meisten von uns ist das Portemonnaie ja nicht so prall gefüllt, als dass...
Einhegung des Konflikts
Ost-Gipfel
Der Ost-Gipfel in Riga ist eine Rückkehr zum Ausgangspunkt. Auf einem Spitzentreffen der Östlichen Partnerschaft brach im Herbst 2013 die Krise aus,...
Teuer erkauft
Besoldungsrunde
Einen Großkonflikt mit Beamten und Pensionären wollte Rot-Grün nicht noch einmal vom Zaun brechen. Deshalb verliefen die Besoldungsgespräche 2015...
Trotz allem weiter sprechen
Sissi-Besuch
Norbert Lammert ist dafür bekannt, dass er Klartext reden kann. Fast zwei Jahre lang hat das politische Berlin mit sich gerungen, wie es umgehen soll...
Zwei Seiten der Medaille
Kaufhof
Die Vision einer Deutschen Warenhaus AG – nichts anderes wäre die Fusion von Karstadt und Kaufhof – ist nicht neu. Nie jedoch war sie so zum Greifen...
Schutzhüllen fallen
Blackbox im Auto
Mit Blick auf den Geldbeutel ist das Angebot nur zu verlockend: Blackbox ins Auto, Datenverkehr zum Versicherer starten, defensiv fahren und jede...
Ein echtes Plus an Transparenz
Ärztefehler
Es ist gut, dass über Behandlungsfehler mittlerweile offen diskutiert wird. Die Zahlen, die von den Krankenkassen regelmäßig veröffentlicht werden,...
Fremdenfeindliches Denken
Flüchtlinge
Die Situation in den Flüchtlingsunterkünften ist angespannt, der Umgang mit vielen Bewohnern schwierig: Das rechtfertigt womöglich strenge Regeln,...
Extreme Belastung für alle
Flüchtlinge
Nun also deutlich höhere Flüchtlingszahlen und damit alles, was Land, Städten und Gemeinden in noch größere Schwierigkeiten bringen wird als ohnehin...
Von der Leyens Selbstverteidigung
Bundeswehr
Der Versuch ist nicht strafbar. Aber wie der Waffenhersteller Heckler & Koch beim MAD vorfühlte - das ist dreist. Ein Kommentar von Miguel Sanches.
Warme Worte reichen nicht aus
Kitastreik
Dass Sigmar Gabriel um mehr Anerkennung – auch finanzieller Art – für die Kita-Erzieherinnen wirbt, ist lobenswert. Flammende Reden zu halten ist aber...
Neue Erkenntnisse – neues Leid
Flugzeugabsturz
Es war klar, dass die französische Flugsicherheitsbehörde weitere Details zu Tage fördern würde über den furchtbaren Flug 4U9525. Daten lassen sich...
Die Freiheit und die Menschenwürde
Sterbehilfe
Zu den allermeisten Fragen gibt es in der Gesamtbevölkerung, zwischen Fachleuten und unter den Abgeordneten, die ein Gesetz beschließen, sehr...
Ein Lob für gute Ideen in Südwestfalen
EU-Fördermittel
Die Europäische Union wird selten gelobt. Das ist nachvollziehbar, denn momentan gibt sie angesichts unwürdiger Streitereien über Aufnahmequoten für...
Keine rosige Zukunft
Flughafen Kassel-Kalden
Ein Kommentar von
Normkörper gibt es nicht
Übergewicht
Jedes sechste Kind ist fettleibig. Lebensstil der Schwangeren könnte Übergewicht beim Kind begünstigen. Wenn Untergewicht zum Problem wird:“ Diese...
Höchste Eisenbahn für die Schlichter
Bahnstreik
Pendler, Urlauber und selbst Lokführer, so ist zu hören, atmen auf. Der Streik ist zu Ende, der Streit im Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft...
Mehr mündige Patienten
Behandlungsfehler
Es ist eine Binsenweisheit: Wo Menschen am Werk sind, da passieren auch Fehler. Es wäre deshalb komplett falsch, nun mit Spott, Häme oder Empörung...
Das Sonderopfer ist vom Tisch
Beamten-Tarife
Die Kuh ist vom Eis: Mit Zugeständnissen an die Beamten hat Ministerpräsidentin Kraft einen neuen Großkonflikt mit den Staatsdienern über deren...
Der falscheste Ort
Kommentar
Amerika, notorisch vor sich selbst auf der Hut, bleibt auch nach Missoula ein bis an die Zähne bewaffnetes Land, in dem Tag für Tag geschossen wird.
Die zweite Chance fürs Königreich
Referendum
Die Schotten haben sich in ihrem Referendum gegen die Unabhängigkeit entschieden - und für den Verbleib im Vereinigten Königreich. Das ist gut, aber...
Fotos und Videos
Zu Besuch bei der WAZ
Bildgalerie
Fotostrecke
Tacken 2015 - Gala im Stadion
Bildgalerie
Preisverleihung
article
7211366
Gaddafis verheerendes Erbe
Gaddafis verheerendes Erbe
$description$
http://www.derwesten.de/meinung/gaddafis-verheerendes-erbe-id7211366.html
2012-10-19 21:15
Meinung