Ein Desaster!

Die hohen Abbrecherquoten an Hochschulen sind ein Desaster. Die falsche Studienwahl kostet Geld, Zeit und Nerven der Studierenden. Gleichzeitig belasten die Abbrecherzahlen die Erfolgsbilanzen der Hochschulen. Wenn fast jeder zweite Uni-Student in den Ingenieurwissenschaften am Ende keinen Abschluss schafft, wachsen auch die Zweifel an der Qualität der Lehre. NRW will Hochschulen mit einem Prämienmodell zusätzliche Anreize für Abschlüsse geben. Der Ansatz ist sinnvoll. Allerdings nur, wenn die Hochschule die Mittel in neue Tutorien, Dozenten und Hilfsangebote investiert. Kein Zweifel: Die Lehre muss sich am stärksten in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern anstrengen, wo die meisten Studenten aufgeben.