Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Meinung

Die Union der Schuldenmacher

27.05.2013 | 18:12 Uhr
Die Union der Schuldenmacher
Die EZB macht sich zum Verschuldungsgehilfen der Schlendrianländer. Genau aus dem Grund beharrt die Deutsche Bundesbank auf ihrer Unabhängigkeit. Foto: Arne Dedert/dpa

Die Euro-Krise tobt im vierten Jahr, als Schulden- und Vertrauenskrise ist sie längst erkannt, der Bruch der Maastricht-Regeln als eine wesentliche Ursache. Die fehlende Disziplin zeigt, wie gefährlich die Entscheidung der Europäische Zentralbank (EZB) zum unbegrenzten Aufkauf von Staatsanleihen der Krisenländer ist. Die EZB macht sich zum Verschuldungsgehilfen der Schlendrianländer.

Drei Komma null ist drei Komma null. Was Bundesfinanzminister Theo Waigel vor Vollendung der Währungsunion 1999 zum Besten gab, war auf den Punkt gebracht: An den Verschuldungsgrenzen wird in Euroland nicht gerüttelt. Regeln sind dazu da, dass man sie einhält. Erst recht, wenn das Wohl und Wehe des Euro davon abhängt.

Inzwischen sind wir genauso klug wie vorher auch. Die Euro-Krise tobt im vierten Jahr, als Schulden- und Vertrauenskrise ist sie längst erkannt, der Bruch der Maastricht-Regeln als eine wesentliche Ursache. Also verspricht sich Europa in höchster Not in die Hand, nun wirklich ganz doll festzuhalten an den Regeln und erfindet den Maastricht-Vertrag 2.0 als Fiskalpakt. Und nun? Zuerst bröckelt Frankreich an den Verschuldungsregeln herum, dann folgt die EU-Kommission höchstselbst. Als ob man eine Schuldenkrise mit neuen Schulden bekämpfen könnte. Die fehlende Disziplin zeigt, wie gefährlich die Entscheidung der Europäische Zentralbank (EZB) zum unbegrenzten Aufkauf von Staatsanleihen der Krisenländer ist. Die EZB macht sich zum Verschuldungsgehilfen der Schlendrianländer. Genau aus dem Grund beharrt die Deutsche Bundesbank auf ihrer Unabhängigkeit. Alles andere macht den Euro weich.

Thomas Wels


Kommentare
Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Ein Dorf im Heavy-Metal-Fieber
Bildgalerie
Wacken Open Air
Kämpfe in Nahost gehen weiter
Bildgalerie
Gaza-Konflikt
Weitere Nachrichten aus dem Ressort