Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Ausbildung

Die Schwester braucht kein Abi

05.10.2012 | 19:14 Uhr
Funktionen
Die Schwester braucht kein Abi
Eine Krankenschwester trägt Verantwortung, sie muss viel wissen und fehlerfrei arbeiten.Foto: WAZ FotoPool

Eine Krankenschwester trägt Verantwortung, sie muss viel wissen und fehlerfrei arbeiten. Wie das geht, lernt sie in der Pflegeausbildung, die so anspruchsvoll ist, dass selbst Medizinstudenten staunen. Abi als Pflicht ist also übertrieben.

Zudem ist das Abi ja kein Garant dafür, ob jemand eine gute Pflegekraft wird. Der Schwerpunkt der Arbeit wird – trotz aller Akademisierung – in der Pflege liegen. Denn die Kranken werden immer älter. Oft heißt es, es wäre gut, eine Super-Schwester zu haben, die sich in der technisierten Medizin auskennt, und eine Hilfskraft, die die Betten macht. Nein, den Beruf kann man nicht splitten: Nur die gut ausgebildete Pflegekraft erkennt beim Bettenmachen, ob hinter dem dicken Bein eine Thrombose steckt.

Neben all dem Wissen ist Einfühlungsvermögen wichtig! Aber auch dafür muss man kein Abi haben.

Petra Koruhn

Kommentare
07.10.2012
09:39
Die Schwester braucht kein Abi
von Bella74 | #5

Ich persönlich kann nur sagen, das mir mein Abitur gerade zu Anfang der Ausbildung sehr viel geholfen hat, da ich gerade in Sachen Anatomie schon einiges in der Schule gelernt hatte. Mitschüler mit Mittlerer Reife hatten es da deutlich schwerer, da für sie vieles absolutes Neuland war.
Die Trennung zwischen Pflegefachkraft und Hilfskraft ist, was die Aufgabenverteilung angeht, so inzwischen auch von der Chefetage gewollt. Man darf aber auch nicht vergessen, das eine Pflegefachkraft zunehmend Aufgaben erledigen muss ( ich sage nur Pflegeplanung!!!), die zeitaufwändig sind. Der MDK nötigt die Fachkraft immer mehr zu solch aufwendigen Computeraufgaben, ich könnte gern drauf verzichten, wenn es nach mir ginge. Dann bleibt das Bettenmachen oder aufräumen der Pflegeschränke an den Hilfskräften hängen. ABER: auch die Hilfskräfte können in Sachen Krankenbeobachtung mit Fachkräften mithalten und diese deuten und melden.

06.10.2012
23:37
Die Schwester braucht kein Abi
von Juelicher | #4

Auch ich sehe zur Zeit keine Notwendigkeit, die Krankenpflegeausbildung an den Erwerb einer Hochschulreife zu koppeln, obwohl mittlerweile 52 % aller Schüler in NRW die Fach- oder Allgem. Hochschulreife erwerben. Sollten diese Zahlen noch wesentlich steigen, wird es vermutlich dazu kommen, weil die in den anderen Schulformen verbleibenden Schüler nicht mehr das notwendige Lernniveau aufweisen werden. In manchen Ländern wie Schweden ist das Abitur allerdings schon lange Voraussetzung. Hier muss man bedenken, dass die Abiturientenquoten Richtung 80 % gehen. Der Abschluss dort ist allerdings nicht ganz mit dem Unseren vergleichbar. Es gibt auch einen Abiturabschluss für Schüler, die theoretische Schwächen aufweisen u. stattdessen Stärken im handwerklichen Bereich mitbringen. Die arbeiten z.B. als Kfz-Techniker, könnten aber auch studieren. Wenn man in NRW mittlerweile nach Berufsaufsbildungsabschluss auch fachbezogen studieren kann, warum dann Abitur für Krankenpflegeausbildung?

06.10.2012
22:48
Die Schwester braucht kein Abi
von kadiya26 | #3

@ veryfair

Ich verstehe Ihren Ärger über mangelnde Wertschätzung der Pflegeberufe völlig. Wobei mir unbegreiflich ist, wo das herkommt, wodurch sich dieses Phänomen begründet. Ich habe Hochachtung vor der Leistung, die Pflegerinnen und Pfleger tagtäglich erbringen, unter teilweise schwierigsten Bedingungen und bei mieser Bezahlung.
Und doch wundere ich mich darüber, dass Sie offenbar dafür eintreten, das Abitur als Voraussetzung für die Ausbildung zu verlangen. Ehrlich gesagt, versteh ich das überhaupt nicht. Unsere Tochter hat soeben das zweite Jahr der Pflegeausbildung hinter sich. Ich sehe wieviel sie zu lernen hat, wie komplex und anspruchsvoll die Themenbereiche gelehrt werden. Mit Fleiß und Interesse schafft sie aber gute bis sehr gute Noten. Und sie hat "nur" die mittlere Reife.
Aber sie liebt den Beruf, das war immer ihr Ziel und sie war und ist durch nichts davon abzubringen. Sind das nicht bessere Voraussetzungen als ein Abi?

06.10.2012
18:12
Die Schwester braucht kein Abi
von akaz | #2

Das sieht die EU eben anders. Als weitere Mindestforderung schlage ich das große Latinum vor. Neben der guten medizinischen Ausbildung könnte dann noch die theologische hinzu kommen. Das nennt man dann multifunktionale Betreuung. :-))

2 Antworten
Die Schwester braucht kein Abi
von veryfair | #2-1

In anderen EU-Ländern würde auch eine exam. Pflegefachkraft keine Patienten waschen oder das Essen anreichen...Betten machen sie da auch nicht. Dafür sind die Pflegekräfte da zu gut ausgebildet und besser bezahlt als hier.
Ich glaube,niemandem,der nicht in der Pflege arbeitet,ist bewußt,welch hohe Verantwortung auf uns lastet.

Die Schwester braucht kein Abi
von akaz | #2-2

@ veryfair, irgendwie geht Ihre Argumentation am Thema vorbei. Was hat Wertschätzung mit Abitur zu tun? Soll die Hochschulreife zu einer besseren Bezahlung führen? Kann nur mit Abitur der hohen Verantwortung gerecht werden? Ich bin nicht ein "niemand". Ich arbeite nicht in der Pflege und mir ist bewusst, dass auf der Pflege kranker, alter und hilfloser Menschen eine große Verantwortung lastet. Damit ist Ihr "Glaube" erschüttert.

Das Ansehen der PflegerInnen geht nicht konform mit der Bezahlung, da gebe ich Ihnen Recht.

06.10.2012
09:25
Die Schwester braucht kein Abi
von veryfair | #1

Danke,für den Kommentar,der die Allgemeinheit bestätigt,dass dieser Beruf nicht wertgeschätzt wird. Diese Ausbildung fordert eine fundierte Schulbildung,weil es so viel zu lernen und zu wissen gibt. Die gut ausgebildete Pflegekraft muß heute mehr erkennen,als nur ein geschwollenes Bein....und ein bisschen Einfühlungsvermögen reicht auch nicht aus,um diesen Beruf zu lernen. Ich hoffe,dass Sie nie von jemandem gepflegt werden, der die Zusammenhänge nicht verstanden hat. Ich bin Pflegefachkraft und bilde auch Schüler in der Pflege aus...die Bildungsunterschiede sind gravierend...
Wenn schon Medizinstudenten staunen,deren Studium vom Numerus Clausus abhängen,,,Und Sie meinen,dass ein Abitur nicht nötig wäre? Vielleicht erst mal informieren,was in der Ausbildung gefordert wird...

Aus dem Ressort
Die Frauen müssen was daraus machen
Gleicher Lohn
Klingt das nicht prima? Die Frauenministerin will ein Gesetz gegen die Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen auf den Weg bringen. Sie will die...
Der Geldregen birgt Gefahren
Hilfe für Kommunen
Das milliardenschwere Investitionsprogramm des Bundes ist für die gebeutelten Kommunen in Nordrhein-Westfalen finanziell ­überlebenswichtig und...
Überfällige Debatte um Zuwanderung
Zuwanderung
Manche politische Auseinandersetzung ist mit gesundem Menschenverstand nicht erklärbar. Der Streit um ein Einwanderungs­gesetz für Deutschland gehört...
Umstrittene Bluttests als Regelleistung für Schwangere?
Pränataldiagnostik
Womöglich übernehmen künftig die Kassen die Kosten für Bluttests zu Chromosomen-Veränderungen. Ist das wünschenswert? Argumente dafür - und dagegen.
Warum der Fußball aus der Doping-Geschichte lernen muss
Anti-Doping-Kampf
Eine Evaluierungskommission hat herausgefunden, dass früher auch im Fußball gedopt wurde. Konkrete Namen gibt es jedoch nicht. Ein Kommentar
Erfolge ja, Erbfolgen nein
NRW-Grüne
Es ist ein überraschender Personalwechsel, den die nordrehin-westfälischen Grünen vollzogen haben. Ob sich mit ihm ein Kurswechsel verbindet, ist...
Am Ende könnte es um Jobs gehen
Politik
Erst war die Leverkusener Brücke Schrott, nun macht die Neuenkamper schlapp. Es werden sicher mehr. Und halten die alten Brücken nicht durch, bis neue...
Ein guter Anfang
Investitionsprogramm
Na bitte, es geht doch: Nachdem sich die Große Koalition beim Geldausgeben bislang weitgehend auf das Beglücken von CDU- und SPD-Klientel beschränkt...
Schönes Kanada
Zuwanderung
Bis 2017 wird nichts aus dem Zuwanderungsgesetz. Bis dahin kann man was tun. Zum Beispiel jüngeren Flüchtlingen zur Ausbildung verhelfen.
Ein Bluttest ist nicht unethisch
Gendiagnostik
Mit einem einfachen Bluttest kann eine werdende Mutter feststellen lassen, ob ihr Kind mit dem Down-Syndrom oder anderen Erbgut-Defekten geboren...
Das Leid der Kinder
Edtahy-Prozess
Warum konnte er sich erst vor dem Staatsanwalt durchringen, das Bestellen von Kinderpornos zu gestehen? Warum war er nicht gleich aufrichtig? Es ist...
Riskantes Experiment
Staatsanleihen-Aufkauf
In Europa hat gestern das größte geldpolitische Experiment der jüngeren Geschichte begonnen. Die Europäische Zentralbank (EZB) kauft jeden Monat...
Richtig entschieden
Poltik
Vielleicht hat ein falscher Alarm halb Bremen lahm gelegt. Natürlich geraten die Behörden schnell in Erklärungsnöte, so wie zuletzt in Braunschweig...
Putin und die Geister, die er rief
Kritik
Boris Nemzow wollte keine Leibwächter. Er wollte sich nicht einschüchtern lassen. Jetzt ist er tot. Hinterrücks erschossen vor den Toren des Kreml.
Die Kinder sind die größten Verlierer
Edathy
Der Prozess gegen den SPD-Politiker Sebastian Edathy wegen des Besitzes von Kinderpornografie ist eingestellt. Was bleibt, sind nur Verlierer. Den am...
Anders wäre es nicht gegangen
Griechenland
Auch wenn es 45 Abgeordnete nicht begreifen wollten: Es gibt letztlich keine akzeptable Alternative zur viermonatigen Verlängerung des...
Ein Kampf um Leben und Tod
Keime
In der Viehzucht werden Antibiotika heute bedenkenlos und maßlos eingesetzt. Profit geht hier vor Menschenverstand. Das hat Folgen.
Fifa liefert Beleg für Verdorbenheit
WM in Katar
Dass die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 nicht – wie sonst immer – im Sommer, sondern in der Vorweihnachtszeit stattfinden soll, unterstreicht einmal...
Eigenartige Logik
Masern
Eine Impfpflicht, wie von vielen gefordert, sollte nicht nötig sein. Die große Mehrheit der Deutschen ist geschützt. Davon profitieren übrigens auch...
Argwohn allein reicht nicht mehr
BAG-Urteil
Höchstrichterlich ist nun entschieden, dass misstrauischen Chefs längst nicht alles erlaubt ist, was ihnen bei der Kontrolle von missliebigen...
Überforderung ist kein Versagen
Pflege
Der Tod einer Aachenerin, die von ihrer Tochter offenbar völlig unzureichend gepflegt wurde, ist ein furchtbarer Einzelfall. Doch in der häuslichen...
Ohne Gastronomie keine Gäste, ohne Gäste kein Geld
Reiselust
Der Bundesbürger ist immer unterwegs. Einmal im Jahr länger, mehrfach kürzer. Die Reiselust ist ungebrochen. Zweifelsfrei, nur so kann ein Land...
Hemmschwelle bereits auf dem Tiefpunkt
Pränataldiagnostik
Ein Kommentar von Nina Grunsky
Putin würden wir es zutrauen
Mord in Moskau
Der Zustand einer Demokratie offenbart sich vor allem in ihrem Umgang mit Andersdenkenden. Oppositionelle in Russland leben gefährlich; sie werden...
Bisher hatten wir einfach Glück
Terror-Alarm
Gut möglich, dass ein falscher Alarm halb Bremen lahm gelegt hat. Die Behörden geraten schnell in Erklärungsnöte, so wie zuletzt in Braunschweig nach...
Problembewusstsein schärfen
Klinik-Keime
Manchmal hilft der Blick in die Nachbarschaft: Den Niederlanden ist es gelungen, den Antibiotika-Einsatz in der Tiermast um 58 Prozent zu reduzieren....
Aus historischer Verantwortung
Griechenland
Die Pflicht der Deutschen erfüllen, alles zu tun, damit Europa zusammenbleibt und gleichzeitig den Druck auf die Regierung in Athen hoch halten. Das...
Dämmen ist nur für die Dummen
Gebäudesanierung
Im November noch legt Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel den Turbo ein. Er gibt die Losung aus: mehr Effizienz beim Energieverbrauch. Das...
Der falscheste Ort
Kommentar
Amerika, notorisch vor sich selbst auf der Hut, bleibt auch nach Missoula ein bis an die Zähne bewaffnetes Land, in dem Tag für Tag geschossen wird.
Die zweite Chance fürs Königreich
Referendum
Die Schotten haben sich in ihrem Referendum gegen die Unabhängigkeit entschieden - und für den Verbleib im Vereinigten Königreich. Das ist gut, aber...
Aus dem Ressort
„Lichtgrenze“, das Wort des Jahres, das keines ist
Sprachverirrung
Die Sprachwissenschaftler, die alljährlich eine Buchstabenkombination als die „des Jahres“ küren, müssen sehr verzweifelt gewesen sein. Hier ein...
„Lichtgrenze“, das Wort des Jahres, das keines ist
Sprachverirrung
Die Sprachwissenschaftler, die alljährlich eine Buchstabenkombination als die „des Jahres“ küren, müssen sehr verzweifelt gewesen sein. Hier ein...
Weltoffene Schützen
Muslimischer...
Im Leben geht bekanntlich mancher Schuss daneben. Der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften tut sich keinen Gefallen mit einer...
Auf dem falschen Weg
Bundesliga-Sicherheitskon...
Ein Kommentar von
Segen und Fluch zugleich
Politik
Ein Kommentar von
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Dresden
Bildgalerie
DFB-Pokal
Die reichsten Menschen der Welt
Bildgalerie
Forbes
Trends beim 85. Auto-Salon
Bildgalerie
Genf
article
7168173
Die Schwester braucht kein Abi
Die Schwester braucht kein Abi
$description$
http://www.derwesten.de/meinung/die-schwester-braucht-kein-abi-cmt-id7168173.html
2012-10-05 19:14
Meinung