EU-Gipfel

Die schöne Idee - von Knut Pries

Die Hoffnungen des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko auf eine EU-Beitrittsperspektive haben sich vorerst nicht erfüllt.
Die Hoffnungen des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko auf eine EU-Beitrittsperspektive haben sich vorerst nicht erfüllt.
Foto: dpa

Es ist nicht schwer, sich über die „östliche Partnerschaft“ und ihre Gipfel zu mokieren. Hier trifft eine schöne Idee – West hilft Ost auf dem Weg zu Demokratie und Wohlstand – auf viel hässliche Wirklichkeit. Die Kompromissfindung zwischen der EU und den sechs Nachbarn aus dem einstigen Sowjetreich ist schwierig. Nicht nur über das Verhältnis zu Russland gehen die Ansichten weit auseinander. Da stellt sich die Frage, ob die schöne Idee überhaupt noch taugt.

Antwort: Ja, trotz allem. Erstens weil sich auf praktischer Ebene durchaus etwas tut, vor allem bei Wirtschaftsbeziehungen und Reiserleichterungen. Zweitens weil ein gewisser Gruppendruck für die Einhaltung ziviler Spielregeln nützlich ist. Und drittens, weil dieser Verbund den Partnern einen gewissen Freiraum für die eigene Kursbestimmung verschafft.

Mehr lesen