Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Tag der Einheit

Die Republik ist erwachsen geworden

04.10.2012 | 11:31 Uhr
Empfehlen
Kommentare

Ein paar Beobachtungen, die man gestern am Tag der deutschen Einheit anstellen konnte, sind vermutlich vielsagender als ein mehr oder minder kluger Leitartikel. Versuchen wir es:

Ein bayerischer Ministerpräsident als amtierender Bundesratspräsident zeigt offen seine Freude, das Fest aller Deutschen auszurichten. Den bekannten bayerischen Separatismus zeigen nur noch exotische und aus der Zeit gefallene Gestalten wie der ehemalige Chefredakteur des CSU-Organs Bayernkurier.

In wenigen Wochen übernimmt das zweithöchste Amt im Staate der Ministerpräsident Baden-Württembergs - ein Grüner.

Der dritthöchste Rang im Staate Deutschland gebührt dem Bundestagspräsidenten. Die Lehren, die das Ruhrgebietskind Norbert Lammert aus den Freuden und Leiden der Wiedervereinigung zieht, überträgt er auf Europa. So, wie wir Deutsche uns untereinander (gelegentlich murrend) Solidarität erwiesen haben, müssen wir es auch für Europa tun. Um nicht eine Idee zu verraten, die uns nach den verheerenden Kriegen zurück in die Gemeinschaft der Völker gebracht hat.

Das Amt des Bundespräsidenten bekleidet ein Rostocker, das der Kanzlerin eine Hamburgerin, deren Vater mit der Familie bewusst in die DDR gezogen war.

Den Festakt bevölkerten Dutzende Vertreter der Kirchen, Religionsgemeinschaften und anderer Staaten.

Und nun doch noch ein Kommentar: Wir sind erwachsen geworden. Ein Grund, gestern gefeiert zu haben.

Stefan Hans Kläsener

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Ein Dorf im Heavy-Metal-Fieber
Bildgalerie
Wacken Open Air
Kämpfe in Nahost gehen weiter
Bildgalerie
Gaza-Konflikt
Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Weitere Nachrichten aus dem Ressort