Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Bildung

Dem Schüler hilft’s

19.10.2012 | 21:16 Uhr

Es ist eine kluge Entscheidung, die die Kultusministerkonferenz gefällt hat. Die Bildungsstandards in den Bundesländern werden einander angepasst und somit vergleichbar gemacht. Das ist keine Revolution, aber ein notwendiger Schritt. Für Grundschulen und die Sekundarstufe I liegen solche Standards schon vor.

Wir leben in einer Welt, in der Flexibilität gefragt ist, in der man seinen Arbeitsplatz manchmal schneller wechseln muss, als einem lieb ist. Wenn Papa also einen Job in Bayern bekommt und NRW Adieu sagen muss, leidet nicht selten das Kind darunter. Andere Prüfungen, andere Bücher – 16 Bundesländer, 16 Schulsysteme. Konkurrenz ist zwar gut, sie belebt das Geschäft. Aber das kann sie nur, wenn es eine gemeinsame Basis gibt. Die Vereinheitlichung der Bildungsstandards sorgt für eine bessere Durchlässigkeit zwischen den Ländern. Dem Kind, das umziehen muss, und dem Studierenden, der an die Uni in einem anderen Bundesland will, wird es mühsame Anerkennungsprozesse ersparen.

Denise Ludwig


Kommentare
22.10.2012
08:45
Dem Schüler hilft’s
von jpetterson | #1

Richtig, aber dann auf Niveau des bayerischen Abiturs und nicht nach linksgrüner Ideologie: mehr Abiturienten durch geringe Standards

Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Badeverbot in der Ostsee
Bildgalerie
Warnung
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Weitere Nachrichten aus dem Ressort