Das Unmögliche

Mit ihrem Klimaschutzplan versucht die Landesregierung das eigentlich Unmögliche: NRW soll kohlebasiertes Industrieland bleiben und gleichzeitig führend beim Klimaschutz werden, das Ganze im Dialog zwischen Politik, Industrie und Zivilgesellschaft. Zumindest der Dialog hat wohl gut funktioniert. Aber wie das so ist: Viel Dialog heißt viel Kompromiss, weswegen im Klimaschutzplan wenig Konkretes, aber um so mehr Ungefähres niedergeschrieben ist. Immerhin: Die von interessierten Kreisen prophezeite Deindustrialisierung Nordrhein-Westfalens durch allzu grüne Politik bleibt mit Sicherheit aus. Ob mit dem Klimaschutzplan allerdings die ambitionierten selbstgesteckten Klimaziele erreicht werden, darf mit Fug und Recht bezweifelt werden.