Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Haft für Seismologen

Absurd und gefährlich

23.10.2012 | 16:40 Uhr
Absurd und gefährlich
Nach dem Beben: Aquila am 7. April 2009.Foto: rtr

Die Seismologie kann allerhand messen, ist aber nicht in der Lage, den Zeitpunkt eines schweren Erdbebens vorherzusagen. Wenn das Urteil Bestand hat, werden Wissenschaftler sich entweder gar nicht mehr zu konkreten Gefahren äußern, oder sie müssen bei jedem kleinsten Anzeichen warnen.

Das Gefühl ist nachvollziehbar: Mehr als 300 Tote, Zehntausende Obdachlose - da muss es einen Schuldigen geben. Selbst, wenn es sich um eine Naturkatastrophe handelt wie in L’Aquila im April 2009. Aber diesem Impuls so nachzugeben wie die italienischen Richter, die sieben Erdbeben-Experten zu sechs Jahren Haft verurteilten, weil sie nicht gewarnt hätten, ist absurd und gefährlich. Die Seismologie kann allerhand messen, ist aber nicht in der Lage, den Zeitpunkt eines schweren Erdbebens vorherzusagen. Wenn das Urteil Bestand hat, werden Wissenschaftler sich entweder gar nicht mehr zu konkreten Gefahren äußern, oder sie müssen bei jedem kleinsten Anzeichen warnen - mit der Folge, dass niemand mehr ihre Analysen ernst nimmt.

Natürlich hat der Gedanke etwas Verführerisches, Experten in Haftung zu nehmen für ihre Voraussagen. Aber will man ernsthaft den Meteorologen verklagen, weil die Gartenparty ins Wasser gefallen ist? Man muss unterscheiden zwischen Ingenieuren, die ausrechnen müssen, ob eine Brücke hält, und Wissenschaftlern, die nur Möglichkeiten, Bedingungen und Wahrscheinlichkeiten formulieren können. Dass sich letztere, etwa in den notorisch unzuverlässigen Wirtschaftswissenschaften, als allwissende Gurus aufspielen, ist zwar ein Ärgernis, aber keines, dem strafrechtlich beizukommen ist.

Harald Ries


Kommentare
Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
Trauer nach Flugzeugabsturz
Bildgalerie
Flugzeugabsturz
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Weitere Nachrichten aus dem Ressort