Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Kinderbetreuung

Ab in die Container-Kita

15.01.2013 | 19:18 Uhr
Ab in die Container-Kita
Kita-Plätze dringend gesucht: Die Kommunen warnen vor Schadenersatzklagen.Foto: dapd
Empfehlen
Kommentare

Hier die Container-Kita, da die Aushilfskraft: Wenn es um den schnellen Ausbau der Kleinkindbetreuung geht, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Gruppengröße, Ausbildung, Räumlichkeiten, die Wohnortnähe – alles nicht so wichtig. Hauptsache, der Rechtsanspruch kann erfüllt werden. Wenn die Familie dankend ablehnt, haben die Kommunen eine Menge Geld gespart. Denn nun ist der Anspruch auf Schadenersatz weg.

Viele Mütter und Väter werden aber nehmen, was sie kriegen können. Oft genug hängt die Existenz von einem Betreuungsplatz ab. Und bei aller Kritik: Schlimmer als ein schlechter Kitaplatz ist immer noch ein Leben auf Hartz-IV-Niveau.

Kein Kind zurücklassen“ lautet das wohlklingende Credo der rot-grünen Landesregierung. Leider wird der Masse-statt-Klasse-Kitaausbau diesem hohen Anspruch bei Weitem nicht gerecht.

Birgitta Stauber-Klein

Facebook
Kommentare
16.01.2013
15:45
Ernst oder Ironie????
von MaggieBee | #2

"Schlimmer als ein schlechter Kitaplatz ist immer noch ein Leben auf Hartz-IV-Niveau." Leider kommt es nicht ganz klar heraus, ob SIe den Satz "Schlimmer als ein schlechter Kitaplatz ist immer noch ein Leben auf Hartz-IV-Niveau." ernst meinen oder feine Ironie anwenden...

16.01.2013
06:58
Ab in die Container-Kita
von Michael_V | #1

Es handelt sich um eine staatliche Lösung, was haben Sie erwartet? Man besteuert uns einen Großteil unserer Arbeitsfrüchte weg, um mit dem weggesteuerten Geld dann staatliche Leistungen anzubieten, welche wir uns nur deshalb nicht privat leisten können, weil man uns unsere Arbeitsfrüchte nahm. Sowohl "Rechtsanspruch" als auch die staatliche Kinderverwahrung sind Schwachfug! Wem man den Großteil seiner Arbeitsfrüchte lässt, der hat so viel Kaufkraft, dass private Kindergärten entstehen, da zu einem Bedürfnis die Kaufkraft kam, was man als "Nachfrage" bezeichnet. Diese Kindergärten würden sich überschlagen, um günstig Gute Leistungen an zu bieten. In der Wirtschaftswunderzeit ließ man dem Arbeiter noch so viel seiner Arbeitsfrüchte, dass er problemlos eine große Familie ernähren konnte - heute brauchen wir Papa Schnullerstaat, den gefräßigen.

Fotos und Videos
Badeverbot in der Ostsee
Bildgalerie
Warnung
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Verborgene Fallen
Private Public...
Die Niederlande hielten den Atem an
Trauer um Opfer des...
Die Risiken werden klein gerechnet
Öffentlich-private...
Hilf- und Machtlosigkeit
Boykott-Forderung