Rückruf – Kunststoff im Snack „Knusper Dinos“ gefunden

Die „Knusper Dinos“ werden in Netto-Märkten verkauft.
Die „Knusper Dinos“ werden in Netto-Märkten verkauft.
Foto: imago/Horst Galuschka
Was wir bereits wissen
Plukon ruft seine „Knusper Dinos“ zurück. In dem Hähnchensnack wurden Kunststoffstücke gefunden. Verkauft werden sie in Netto-Märkten.

Visbek..  Der Lebensmittelhersteller Plukon im niedersächsischen Visbek hat seine Hähnchensnacks „Knusper Dinos, tiefgefroren“ zurückgerufen. Es sei nicht auszuschließen, dass sich in einzelnen „Dinos“ der Marke „Karli Kugelblitz & Friends“ (400 Gramm) Kunststoffstücke befinden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Snack ist vor allem bei Kindern beliebt.

Betroffen seien die Pakete mit Haltbarkeitsdatum 17. Februar 2017 mit der Kontrollnummer „DE NI 10000 EG“. Das Produkt sei in Netto-Märkten in Schleswig Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Baden-Württemberg und im nördlichen Bayern angeboten worden. Kunden, die entsprechende Produkte gekauft und noch in der Tiefkühltruhe haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises – auch ohne Vorlage des Kassenbons – zurückgeben.

Bereits vor einem Jahr war der Hersteller mit seinen „Knusper Dinos“ durch einen Rückruf aufgefallen. Auch damals wurde vor Kunststofffolie in der Nahrung gewarnt. (dpa)