Das ist wichtig

Damit das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) den Förderantrag bearbeiten und Zuschüsse bereitstellen kann, werden diese Unterlagen benötigt: - Förderantrag mit Originalunterschrift - Nachweis der Inbetriebnahme der Anlage (mit Datum) - Detaillierte und vollständige Rechnung - Nachweis über die installierte Nennwärmeleistung - Die bei den einzelnen Förderungen zusätzlich geforderten Nachweise (etwa Fachunternehmererklärung gemäß BAFA-Muster) Gut zu wissen: Der Antrag muss innerhalb von neun Monaten nach Inbetriebnahme der Anlage eingereicht werden.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE