Kinder auch im Planschbecken immer beaufsichtigen

Solange man aufpasst, kann seinen Kindern beim planschen nichts passieren.
Solange man aufpasst, kann seinen Kindern beim planschen nichts passieren.
Foto: WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Wasser übt eine magische Anziehung auf Kinder aus. Um den Badespass so sicher wie möglich zu gestalten, sollte man stets eine Auge auf seine Kleinen haben.

Bad Nenndorf.. Egal wie flach das Wasser ist - Kinder müssen beim Planschen immer beaufsichtigt werden. Das gilt auch, wenn sie nur in der Badewanne oder im Planschbecken sind. Darauf weist die DLRG hin. Wasser zieht Kinder magisch an.

Fallen sie mit dem Gesicht ins Wasser, haben sie - anders als Erwachsene - nicht unbedingt den Reflex, das Gesicht aus dem Wasser herauszudrehen. Eltern sollten auch auf mögliche Gefahren in der Nachbarschaft achten. So gelangen Kinder idealerweise nicht allein an Bäche oder den Teich des Nachbarn. Bottiche und Regentonnen werden möglichst mit abschließbaren Deckeln gesichert. (dpa/tmn)