Twitter-Angriff auf Youtube: Weitere Details bekannt

Noch im ersten Halbjahr 2015 soll es soweit sein: Twitter wird sein neues Video-Feature online stellen. Jetzt kamen weitere Details ans Licht: Die Clips können eine Länge von bis zu zehn Minuten haben, das Datenvolumen scheint dabei allerdings egal zu sein.

Es wird konkreter: Nachdem Twitter bereits im Herbst ankündigte, einen eigenen Video-Dienst zu integrieren, sind nun die ersten Details bekannt geworden. Wie das Branchenmagazin "Curved" berichtet, soll das Feature bereits in der ersten Jahreshälfte 2015 zugeschaltet werden.

Die Länge der Videos soll demnach auf zehn Minuten beschränkt sein, die Datengröße sei allerdings irrelevant. Zum Start sollen die Formate .mp4 und .mov unterstützt werden. Videos von Konkurrenzprodukten wie zum Beispiel Youtube oder MyVideo integriert der Player voraussichtlich nicht.

Unter der URL video.twitter.com ist bereits der Video-Bereich online geschaltet worden. Derzeit ist dort allerdings nur der Vermerk zu lesen, dass ausschließlich verifizierte Nutzer auf dieses Tool zugreifen können. In den FAQs, die bereits einsehbar sind, finden interessierte User weiter Infos zum neuen Twitter-Feature.