So lassen sich die blauen Haken bei WhatsApp deaktivieren

Kann für Ärger sorgen: der blaue Haken bei WhatApp.
Kann für Ärger sorgen: der blaue Haken bei WhatApp.
Foto: Funke Mediengruppe
Was wir bereits wissen
Die Smartphone-App WhatsApp hat eine neue Funktion eingeführt. Zwei blaue Haken zeigen künftig an, ob der Empfänger eine Nachricht geöffnet und damit wahrscheinlich auch gelesen hat. Diese Haken sorgen im Netz für Aufregung. Lässt sich die Funktion deaktivieren? Fragen und Antworten zum Update.

Essen.. In den Sozialen Netzwerken mehrt sich der Ärger über eine neue WhatsApp-Funktion. Im Netz wurde dem Update bereits der Spitzname "Herzensbrecher"-Funktion verpasst. Wir beantworten die Fragen zu den blauen Haken:

Was hat sich geändert?

Eigentlich nicht viel: Haken am Ende eines Textes gab es bisher auch schon. Nur waren sie grün. Der erste zeigt an, dass die Nachricht verschickt wurde, stand ein zweiter dahinter, wusste man, dass der Adressat sie auch empfangen hatte. Nun sind diese Haken grau und werden Haken blau, wenn der Empfänger sie auch geöffnet und damit wahrscheinlich gelesen hat.

Wo ist da das Problem?

Gute Frage. Nutzer in sozialen Netzwerken zeigen sich besorgt über angeblich steigenden sozialen Druck. Nun müsse man ständig Ausreden erfinden, wenn man nicht sofort antworte. Sonst seien Freundschaften und Beziehungen womöglich gefährdet.

Ist auf das neue System Verlass?

Nicht in jedem Fall. Auch wenn die Haken nicht blau sind, kann ein Text vom Empfänger bereits gelesen worden sein. Ein „Ja“, „Nein“ oder „Komme gleich“ sind nämlich so kurz, dass diese Nachrichten bereits komplett auf dem Übersichtsbildschirm des Programms gelesen werden können und gar nicht erst geöffnet werden müssen.

Bei längeren Texten sind die neu eingeführten Whatsapp-Hakenfarben allerdings ein recht zuverlässiger Hinweis.

Kann ich die neue Funktion ausschalten?

WhatsApp Bisher offenbar nicht. Sie lässt sich allerdings austricksen, wenn auch recht umständlich und nur kurzfristig. Dafür muss man sein Smartphone in den sogenannten Flugmodus schalten oder die Online-Verbindung anderweitig trennen. Öffnet man die Nachricht aus dem Sperrbildschirm, bekommt der Absender keinen blauen Haken. Schaltet man alles wieder ein, war die Mühe allerdings vergeblich.

Kann ich gar nichts tun?

Nein. Es sei denn, Sie sind bereit, zu einem anderen Nachrichtenprogramm zu wechseln, das diese Funktion nicht hat. Dann können Sie aber nicht mehr mit ihren Whats­App-Kontakten kommunizieren.