Polizei warnt mit Viral-Video vor Smartphones im Straßenverkehr

Szene aus dem Video der Schweizer Polizei: Jugendliche lassen sich leicht von ihren Handys ablenken.
Szene aus dem Video der Schweizer Polizei: Jugendliche lassen sich leicht von ihren Handys ablenken.
Foto: https://www.youtube.com/watch?v=P9UxWcZbGMQ
Was wir bereits wissen
Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr kann tödlich sein. Das illustriert ein Viral-Video der Schweizer Polizei. Die sorgt damit für Furore in den sozialen Medien.

Essen.. Mit einem viralen Video, das vor schwarzem Humor nur so trieft, mahnt die Polizei im schweizerischen Lausanne zu mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr. Der Film trägt den Titel "Zaubertrick mit dem Smartphone im Straßenverkehr" und zeigt anschaulich, was passieren kann, wenn man sich im Straßenverkehr zu sehr auf sein Handy konzentriert.

Eine ganz alltägliche Szene

Die erste Einstellung zeigt einen finsteren Kerl, der von Jonas (24) erzählt. Dieser wird in der nächsten Szene vorgestellt. Man erfährt, dass Jonas am liebsten Rap- und R&B-Musik hört. Und gerne mit Freunden chattet. Quasi immer. Selbst unterwegs - zum Beispiel, als er an einer viel befahrenen Straße entlanggeht - kann er den Blick nicht vom Display abwenden.

Zaubertrick vor laufender Kamera

Währenddessen kommentiert der Erzähler, Jonas habe zwar keine Ahnung von Magie, trotzdem würde er gleich vor laufender Kamera verschwinden. Und dann ist es auch schon passiert: Der Junge überquert - immer noch aufs Handy starrend - eine Straße. Und dann ist Jonas tatsächlich von der Bildfläche verschwunden. Für immer.

Wer der ominöse Mann vom Anfang ist, erfährt man am Ende des Clips. So viel kann man verraten: Das gibt der Geschichte am Ende den entscheidenden Dreh. Das drastische Video sorgt derzeit ordentlich für Gesprächsstoff in den sozialen Netzwerken.