Apple veröffentlicht Updates zu iOS, iTunes und Mac OS X

Damit Apple Music auch stabil auf allen Geräten läuft, hat der Konzern nun Updates für alle relevanten Plattformen veröffentlicht.
Damit Apple Music auch stabil auf allen Geräten läuft, hat der Konzern nun Updates für alle relevanten Plattformen veröffentlicht.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Neue Versionen von iOS Mac OS X und iTunes bringen den Streamingdienst Apple Music auf die Endgeräte. Zudem sollen Sicherheitslücken beseitigt werden.

Berlin.. Zeit für ein Update: Zum Start des Streamingdienstes Apple Music hat das Unternehmen Updates für alle seine Plattformen veröffentlicht. Mit dem neuen iOS 8.4 kommt die überarbeitete Musik-App auf iPhones, iPads und iPods, mit iTunes 12.2 für Mac OS X und Windows sind nun auch Macs und PCs in der Lage, Musik zu streamen und andere Funktionen von Apple Music zu nutzen. Für Mac-Computer wurde außerdem Mac OS X 10.10.4 veröffentlicht, das eine ganze Reihe technischer Probleme beseitigt und Sicherheitslücken schließt.

Apple iOS 8.4 bringt neben der neuen Musik-App mit Apple Music vor allem Neuerungen im E-Book-Reader iBooks. Hier können nun auch Hörbücher aus der App heraus gesucht und heruntergeladen werden, außerdem kann der automatische Darstellungsmodus für dunkle Umgebungen nun auch deaktiviert werden. Auf der Sicherheitsseite wurden Lücken unter anderem in der Mail-App und der WLAN-Verbindung behoben. Mit der neuen Version wurde außerdem der lästige Unicode-Fehler behoben. Er führt zu Programmabstürzen und dem Neustart des Telefons, wenn Nachrichten mit einer bestimmten Zeichenfolge empfangen werden.

Das Update kann über den Menüpunkt "Allgemein/Softwareaktualisierung" heruntergeladen werden und läuft ab dem iPhone 4S, dem iPad 2, iPad mini und dem iPod touch der fünften Generation.

Lästiger Netzwerkfehler behoben

Mit dem neuen iTunes 12.2 kommt Apple Music auch auf Desktop-Computer. Allerdings funktioniert der Streamingdienst erst ab OS X 10.9.5 Mavericks aufwärts. Windowsnutzer müssen mindestens Windows 7 installiert haben, die Unterstützung für Windows XP fällt weg. Das Update kann über den Mac Appstore und unter Windows über einen Klick auf das "?"-Symbol in der Menüleiste gestartet werden. Dort wird die Option "Nach Updates suchen" gewählt.

Das Update für Mac OS X Yosemite bringt vor allem Verbesserungen bei Stabilität und Sicherheit und behebt das seit längerem kritisierte Netzwerkproblem. Es führt häufig zu hohen Prozessorauslastungen und Verbindungsabbrüchen im WLAN. OS X 10.10.4 kann über den Mac Appstore heruntergeladen werden. (dpa)