Apple hebt die Preise auch im deutschen App-Store an

Wechselkurs und Mehrwertsteuer - Apple-Apps werden teurer.
Wechselkurs und Mehrwertsteuer - Apple-Apps werden teurer.
Foto: dpa
Kostenpflichtige Apple-Apps sind teurer geworden. Aufgrund neuer Mehrwertsteuerregeln und dem Wechselkurs von Dollar und Euro erhöht das Unternehmen die Preise.

Berlin.. Besitzer von iOS-Geräten und Mac-Computern müssen in Zukunft etwas mehr Geld für Apps ausgeben. Apple hat über Nacht auch im deutschen Appstore die Preise angehoben. Die günstigsten Programme kosten nun 99 statt 89 Cent, Apps für vormals 1,79 Euro liegen nun bei 1,99 Euro.

In den höheren Preisstufen wird bis zu ein Euro mehr pro App fällig, bei Apps mit Preisen jenseits der 50 Euro zeigen sich die Erhöhungen entsprechend deutlicher. Entwicklern gegenüber begründet das Unternehmen die Preissteigerung mit neuen Mehrwertsteuerregeln in der Europäischen Union und dem Wechselkurs des Euro zum US-Dollar. (dpa)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE