Wieder in London

Mit „Mind the Gap“ war Emmy Abrahamson ein hübscher Coup für den Markt lesender junger Damen gelungen. Sie traf auf heiterer, nie ganz auswegloser Odyssee einen von Abenteurertum und Reifeprüfung gekitzelten Nerv. Wir kennen Filippa also schon, wenn wir der Fortsetzung lauschen. Und die hat es in sich. Zwar war es für ein Schwedenmädchen aus der Provinz eine Heldentat, die Aufnahme-Hürden der „Royal Drama School“ zu nehmen. Doch erzählt Abrahamson mit „Go for it!“, was die beste Schauspielschule der Welt an Taten fordert. Sehr witzig, sehr herzig und mit lauter schönen Absurditäten (Horoskop-Hotline!) gewürzt – ein charmantes Romänchen also.

Julia Nachtmann, deren Hörbuchstimme schon den ersten Teil erzählte, ist auch für „Go for it“ eine sichere Sprecherbank: authentisch, durchaus mit der gebotenen Prise Naivität, aber nie anbiedernd.

Emmy Abrahamson: „Go for it! Wie ich London die Schau stahl“. Gelesen von Julia Nachtmann. Hörcompany. 3 CDs. Ca. 4 h. 16,95 €. Für Leser von 13-17.

Erfrischend erzählt