Weltmusikpop

Kuba – das ist mehr als dicke Zigarren, alte Karren und der Sound des Buena Vista Social Clubs. Kubas Musik entwickelt sich weiter – und sie hat, in Essen quasi um die Ecke lebend, seit einigen Jahren ein ernstzunehmendes Sprachrohr, das die Tradition ziemlich unterhaltsam mit modernen Sounds verbindet: die Sängerin Addys Mercedes. Ihr neues Album, das sie gemeinsam mit ihrer Familien-Band einspielte, darf man stilistisch am treffendsten wohl mit der Marke Weltmusikpop versehen.

Ein pulsierender, partytauglicher Grooveteppich für Merengue- oder Salsatänzer wird hier selten ausgebreitet: „Pasado Pasado“ beispielsweise ist faktisch ein Popsong, „Cosibate“ mixt sogar abenteuerlich Reggae mit Gypsy-Jazz-Elementen, „Dona Rosa“ ist eine walzernde Ballade, bei der Mercedes’ tiefer, inniger Frauengesang Gänsehautgefühl verbreitet. Unterhaltsam!

Kubas Moderne

Addys Mer-cedes: Extrana, Medaluna, (10.11. in Es-sens Philharmo-nie, Tickets an Vorverkaufsstellen der NRZ)