US-Regisseur Gene Saks starb mit 93

New York..  Gene Saks, Regisseur von Hit-Komödien wie „Barfuß im Park“ und „Ein seltsames Paar“, ist tot. Er starb, wie die „New York Times“ berichtet, bereits am Samstag in seinem Haus in East Hampton (New York) an einer Lungenentzündung. Saks wurde 93 Jahre alt.

Der gelernte Schauspieler hatte sich am New Yorker Broadway einen Namen gemacht. Für seine Bühnenstücke wurde er dreimal als bester Regisseur mit einem „Tony“ ausgezeichnet. Er war vor allem für die Umsetzung von Stücken des Bühnen- und Drehbuchautors Neil Simon bekannt. „Barfuß im Park“ mit Jane Fonda und Robert Redford war 1966 sein Filmdebüt. 1967 folgte „Ein seltsames Paar“ mit Walter Matthau und Jack Lemmon. In der „Kaktusblüte“ (1969) war Ingrid Bergman mit Matthau in einer ihrer seltenen Komödienrollen zu sehen.

Saks war von 1950 bis zur Scheidung 1980 mit der „Golden Girl“-Schauspielerin Bea Arthur verheiratet. Das Paar hatte zwei Söhne. Aus seiner Ehe mit Keren Saks ging eine Tochter hervor.