Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Der Graf

Unheilig erhält Goldene Kamera 2013 als "beste deutsche Band"

21.01.2013 | 11:39 Uhr
Unheilig erhält Goldene Kamera 2013 als "beste deutsche Band"
Die Gruppe Unheilig wird bei der Verleihung der Goldenen Kamera als "beste deutsche Band" ausgezeichnet.Foto: Manuela Steller-Lübke

Berlin.  Die Band Unheilig erhält eine Goldene Kamera. Die Gruppe um Frontmann "Der Graf", die schwarzen Schlager für die Masse präsentiert, wird am 2. Februar als "beste deutsche Band" ausgezeichnet. Die Jury-Begründung: Unheilig habe wachsenden Erfolg und eine generationenübergreifende Fan-Basis.

Unheilig wird dieses Jahr als beste die deutsche Band mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Die Musikgruppe um den Künstler Der Graf wird ihren Preis bei der Verleihung am 2. Februar in Berlin entgegen nehmen können, wie die Programmzeitschrift "Hörzu", die den Film- und Fernsehpreis vergibt, am Montag mitteilte.

Album-Kritik
„Lichter der Stadt“ - zu Noten erstarrte Sterbebegleitung

Das neue Album nach dem Erfolg von „Große Freiheit“ ist ganz ähnlich gestrickt. Es ist eine große Ladung von klebrigem Akustik-Pathos, gelegentlich versetzt mit Rammstein-Gitarren, und mündet am Ende in zu Noten erstarrter Sterbebegleitung.

Unheilig mit großer Fan-Basis

Unheilig zählt zu den aktuell beliebtesten deutschen Bands. Mit "Lichter der Stadt" brachten sie das zweiterfolgreichste Album hinter "Ballast der Republik" von den Toten Hosen heraus. Mit der Auszeichnung würdigte die Jury den kontinuierlich gewachsenen Erfolg und die mehrere Generation übergreifende Fangemeinde der im Jahr 2000 gegründeten Gruppe.

Mehr als eine Million Zuschauer besuchten den Angaben zufolge in den vergangenen Jahren Konzerte von Unheilig, das 2010 erschienene Album "Große Freiheit" verkaufte sich 1,7 Millionen mal. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Finanzdebakel um Nürburgring wird zum Theaterstück
Nürburgring
Das Nürburgring-Debakel als Bühnenstück? Kein Problem, dachte sich eine Mainzer Theatergruppe. Und rief das Großprojekt "Nürburger Flughafenphilharmonie" ins Leben. Ähnlich verworren wie in der Eifel geht es auf der Bühne zu. Für das Publikum eine Herausforderung.
Grass schlägt Zwangseinquartierung von Flüchtlingen vor
Schriftsteller
Diese Idee hat es in sich. Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass kann sich vorstellen, dass Flüchtlinge bei Deutschen zwangseinquartiert werden. Falls ein Mangel an Unterkünften bestehe, sei das eine Option. So hätte man nach dem Zweiten Weltkrieg auch Flüchtlingen aus Ostpreußen geholfen.
Schrott aus Goebbels-Geburtshaus in Warschau
Kunstaktion
Trümmer, die für die Banalität des Bösen stehen. Der Künstler Gregor Schneider hat Schrott aus dem Geburtshaus von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels nach Warschau gebracht. Das ist eine gewagte Kunstaktion in einem Land, das besonders unter dem Nazi-Terror gelitten hat.
Subversive Komödie mit Jennifer Aniston und Christoph Waltz
Komödie
Im ersten Teil dieser Komödie wollten die drei Freunde Kurt (Jason Sudeikis), Dale (Charlie Day) und Nick (Jason Bateman) ihren fiesen Chef beiseiteschaffen. In „Kill the Boss 2“ will das Trio nun eine eigene Firma gründen. – Mit dabei sind auch Jennifer Aniston, Christoph Waltz und Kevin Spacey.
16-jähriger Duisburger Facebook-Star macht auf Justin Bieber
Facebook
Durch Facebook ist Eren Bektas, ein 16-jähriger Duisburger, zu einer kleinen Berühmtheit geworden. Der Schüler des Landfermann-Gymnasiums singt bekannte Lieder nach, stellt Videos davon ins Internet und zählt mittlerweile mehr "Likes" als der MSV Duisburg. Anfangs wollte er nur Mädchen beeindrucken.
Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos