Tony Hill als Täter

Völlig aufgelöst meldet im Polizeirevier der 14-jährige Torin seine Mutter als vermisst. Polizistin Paula von der Bradfield Metropolitan Police kennt Torins Mutter persönlich. Kurzerhand nimmt sie den Jungen in ihre Obhut – und die Ermittlungen nach der Verschwundenen auf...

In Val McDermids „Eiszeit“ schließt die Handlung nahtlos an den Vorgängerband der Reihe an. Nur: Das Ermittlerduo Tony Hill und Carol Jordan arbeitet nicht mehr zusammen. An der Ermordung ihres Bruders und dessen Frau gibt Carol Profiler Tony die Schuld. Jetzt verschwinden spurlos erfolgreiche Frauen, die alle Ähnlichkeit mit Jordan aufweisen. Die gefundenen Spuren belasten Tony Hill als Täter. Fans der Serie sind bei der Lektüre im Vorteil. Quereinsteigern bietet die Autorin glaubwürdige Charaktere, Spannung und das Vergnügen, die alten Fälle zu lesen.

Val McDermids „Eiszeit“, Knaur Taschenbuch, 507 Seiten, 9,99 €

Bewährt gut