Stieg-Larsson-Fortsetzung soll "Verschwörung" heißen

Die Bücher der "Millennium"-Reihe verkauften sich mehr als 80 Millionen Mal.
Die Bücher der "Millennium"-Reihe verkauften sich mehr als 80 Millionen Mal.
Foto: Thomas Kampmann
Was wir bereits wissen
Auch nach seinem Tod wird Stieg Larssons Millennium-Serie fortgesetzt. Der vierte Band, geschrieben von David Lagercrantz, soll im August erscheinen.

München/Stockholm.. Die mit Spannung erwartete Fortsetzung von Stieg Larssons "Millennium"-Krimireihe soll "Verschwörung" heißen. Das teilte der Münchner Heyne-Verlag am Mittwoch mit, der das Buch am 27. August auf den deutschen Markt bringen will. Der schwedische Autor David Lagercrantz hat den Roman geschrieben, der im Original den Titel "Det som inte dödar oss" ("Was uns nicht umbringt") heißt.

Bücher über Hackerin verkauften sich mehr als 80 Millionen Mal

Larsson, der Autor der ersten drei Bände, war 2004 im Alter von 50 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Kurz darauf erschien der erste Teil seiner Trilogie, "Verblendung". Insgesamt verkauften sich die Bücher über die geniale Hackerin Lisbeth Salander und den kämpferische Journalisten Mikael Blomkvist nach Angaben des Heyne-Verlages mehr als 80 Millionen Mal.

"Stieg Larsson war ein Meister des vielschichtigen Erzählens mit kunstvoll verwobenen Geschichten. An diesem Ideal orientiere ich mich", sagte Autor Lagercrantz nach Verlagsangaben. (dpa)