Steinmeier und van Dyk verbünden sich fürs Urheberrecht

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier und der DJ Paul van Dyk machen sich gemeinsam für ein neues Urheberrecht stark.

Hamburg (dapd). Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier und der DJ Paul van Dyk machen sich gemeinsam für ein neues Urheberrecht stark. In einem Gastbeitrag für "Die Zeit" fordern sie laut Vorabbericht vom Mittwoch einen "Gesellschaftsvertrag" zwischen Künstlern und Konsumenten. Notwendig sei eine "runderneuerte Gema, die nicht alleine Mainstream-Stars umsorgt", mehr legale Geschäftsmodelle zur einfacheren Vermarktung von Kulturproduktionen im Netz und insgesamt eine bessere Absicherung von Kulturschaffenden.

Mit dem Bezahlen einzelner Downloads sei es nicht getan, gebraucht würden neue Regelungen, beispielsweise in der Sozialversicherung. "Für den Schutz vor Ausbeutung von Künstlern sind nicht nur einzelne Konsumenten, dafür ist die Gesellschaft als Ganze zuständig."

dapd