Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Leute

Schauspielerin Susanne Lothar ist tot

25.07.2012 | 20:09 Uhr
Die Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin Susanne Lothar ist tot. Foto: dapd

Berlin.  Die Schauspielerin Susanne Lothar ist im Alter von 51 Jahren gestorben. Das hat der Anwalt ihrer Familie am Mittwoch in Berlin mitgeteilt - und gleichzeitig darum gebeten, von Anfragen abzusehen. Lothar war mit dem 2007 gestorbenen Schauspieler Ulrich Mühe verheiratet.

Die Schauspielerin Susanne Lothar ist im Alter von 51 Jahren gestorben. Das teilte der Anwalt ihrer Familie, Christian Schertz, am Mittwoch in Berlin mit. Weitere Details nannte er nicht. Von Anfragen bat er abzusehen. Lothar war mit dem 2007 verstorbenen Schauspieler Ulrich Mühe verheiratet und hinterlässt zwei Kinder.

Lothars Schauspiel-Karriere umfasste rund 30 Jahre. Unter anderem spielte sie 2009 eine Hauptrolle in Michael Hanekes international preisgekröntem Film "Das weiße Band". In Andreas Veiels Kinofilm "Wer wenn nicht wir" hatte sie die Rolle der Mutter von Terroristin Gudrun Ensslin übernommen. Auch im Fernsehen war die zierliche Blondine in zahlreichen Filmen zu sehen, oft in "Tatort"- und "Polizeiruf 110"-Produktionen.

Im Debütfilm der Regisseurin Hanna Doose "Staub auf unseren Herzen" hatte Lothar eine Hauptrolle übernommen. Der Film war Anfang Juli auf dem Filmfest in München mit dem mit 30.000 Euro dotierten Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie Regie ausgezeichnet worden.

Bundesfilmpreis für die erste Filmrolle

Susanne Lothar hatte Anfang der 80er Jahre  an der Hamburger  Hochschule für Musik und Darstellende Kunst ihr Schauspielstudium begonnen. Schon für ihre erste Filmrolle in Tankred Dorsts „Eisenhans“ bekam sie  1983 den Bundesfilmpreis als „Beste Hauptdarstellerin“.

Trotz des Erfolgs beim Film spielte Lothar in den 80er Jahren hauptsächlich Theater, stand etwa in Hamburg, Köln, Wien, Zürich, Stuttgart, Salzburg und Berlin auf der Bühne. Das Fachblatt "Theater heute" wählte sie 1988 zur „Schauspielerin des Jahres“. Sie spielte in mehreren Inszenierungen von Peter Zadek, darunter Wedekinds „Lulu“ und Sarah Kanes „Gesäubert“. (we/dapd)

Susanne Lothar ist tot

 



Kommentare
26.07.2012
08:19
Schauspielerin Susanne Lothar ist tot
von ratzefummel | #3

sie ist ihrem mann.geliebten.vater ihrer kinder gefolgt.ich bewunderte ihr schauspielerisches können,aber wunden die das leben schreibt wirken sehr zerstörend und gerade auf diesen zarten körper lebensbedrohlich. mein beileid den beiden kindern,
vielleicht finden sie trost...........schade

26.07.2012
00:30
Schauspielerin Susanne Lothar ist tot
von schriftsetzer | #2

Ich bin fassungslos - und denke an die beiden gemeinsamen Kinder von Ulrich Mühe und Susanne Lothar, beides begnadete Schauspieler. Sie haben 1997 geheiratet, 2007 starb Ulrich Mühe und nun die Mutter... das Leben kann grausam sein. Und man fragt sich: warum?
Ich wünsche den Kindern von Susanne Lothar und Ulrich Mühe, die ja noch längst nicht erwachsen sind, alle Kraft dieser Welt, mit diesen Schicksalsschlägen fertig zu werden!
Meine Gedanken sind bei Euch!

25.07.2012
23:37
Schauspielerin Susanne Lothar ist tot
von Hans.Huckebein | #1

Viel zu früh ist sie gegangen.

Susanne Lothar trat in die Fußstapfen ihres Vaters Hanns Lothar.

Beide waren KLASSE Schauspieler.

Aus dem Ressort
Orson Welles' letzter Film soll endlich erscheinen
Kino
Vier Jahrzehnte wurde um den Film gestritten, lange galt er als verschollen. Jetzt soll Orson Welles' letztes Werk "The Other Side of the Wind" doch noch ins Kino kommen - zum 100. Geburtstag des Filmemachers am 6. Mai 2015.
Ben Howard – Mister Schwermut kehrt zurück
Interview
Mit seinem Debütalbum „Every Kingdom“ überraschte der joviale Akustikgitarrenjunge Ben Howard vor zwei Jahren Fans und Fachwelt. Dass ein Typ mit der Gitarre, der gerne surft, über eine Million Alben verkauft, „ist in der heutigen Zeit eigentlich nicht vorgesehen“, sagt der 27-jährige Brite im...
Warum Buchhändler das Ende der Buchpreisbindung fürchten
Freihandel
Buchhändler machen mobil gegen das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Ihre Angst: Bei den Verhandlungen könnten die Europäer die deutsche Buchpreisbindung opfern. Aber sind die festen Preise überhaupt noch zeitgemäß - und was wäre, wenn die Preisbindung verschwände?
Comedian Ingo Appelt findet Männer "grausam peinlich"
Comedy
Der Comedian Ingo Appelt hat sein aktuelles Programm "Frauen sind Göttinnen" runderneuert und kommt damit zurück nach Mülheim in die Stadthalle. Im Interview erzählt er von dem Prügel-Gen der Männer, den Vorteilen von Frauen in der Chefetage und warum seine Programme stets "Patchwork" sind.
Die Sozialkomödie "Pride" hat das Potenzial zum Kultfilm
Komödie
In der britischen Komödie "Pride" unterstützt eine Gruppe von Schwulen und Lesben aus London streikende Bergarbeiter in Wales – heraus kommt ein Geschenk für das Kino fernab aller Klischees. Regisseur Matthew Warchus vereinigt die Story zu einem wunderbaren Gemisch der Charaktere.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos