Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Theater

Schauspieler Vinzenz Kiefer für Nibelungen-Festspiele engagiert

12.03.2013 | 16:51 Uhr

Worms.  Bei den diesjährigen Nibelungen-Festspielen in Worms wird der Schauspieler Vinzenz Kiefer den Siegfried spielen. Er ist unter anderem aus dem Film "Baader-Meinhof-Komplex" bekannt. Festspielintendant Dieter Wedel will die Nibelungen-Sage nach Friedrich Hebbel als Fantasy-Märchen inszenieren.

Schauspieler Vinzenz Kiefer wird bei den diesjährigen Nibelungen-Festspielen in Worms die Rolle des Siegfrieds übernehmen. Damit konnte Intendant Dieter Wedel neben Susanne Uhlen einen weiteren bekannten Namen der deutschen Schauspielszene für seine Interpretation von "Die Nibelungen" gewinnen, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Der 34-jährige Kiefer war unter anderem in dem Film "Baader-Meinhof-Komplex" zu sehen. Darüber hinaus spielte er in Doris Dörries "Glück" die Hauptrolle des Berliner Punks Kalle.

Den Angaben zufolge wird Wedel in seiner vorletzten Saison als Festspielintendant Friedrich Hebbels Trauerspiel unter dem Motto "Hebbels Nibelungen - born to die" als Fantasy-Märchen inszenieren. Das komplette Ensemble für das Stück soll Mitte April vorgestellt werden. Die zwölfte Auflage der Nibelungen-Festspiele dauert vom 5. bis 21. Juli.  (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Erste Vorschau auf neuen "Star Wars"-Film veröffentlicht
Star Wars
Über 30 Jahre mussten die Fans auf eine Fortsetzung der ersten drei Star-Wars-Filme warten. 2015 wird es endlich soweit sein. Am Freitag wurde der Spannung erwartete Trailer zum neuen Film veröffentlicht. Der Trailer zeigt einige Film-Fragmente, über die Story erfährt man aber wenig.
Ana Moura begeistert in Mülheim mit Fado-Musik
Konzertkritik
Fado ist Portugal pur: Diese leidenschaftlich-wehmütige Musik ist vorwiegend in Lissabon und Coimbra beheimatet. Ana Moura ist eine junge, moderne Interpretin des Fado. Nun trat sie bei den Klanglandschaften in der Mülheimer Stadthalle auf.
Peter Bursch mit den All Stars im Steinhof
Konzert
Bei der ersten von vier „Acoustic Nights“ war ein Streichquartett der Duisburger Philharmoniker der Überraschungsgast. Und die Party ist wieder einmal gelungen.
Nacktbilder dürfen nicht zurück ins Sterkrader Rathaus
Kunst
Trotz vieler Proteste von Bürgern in Oberhausen und darüber hinaus bleibt das Oberhausener Gebäudemanagement hart: Die Künstlerin Maria Mancini darf die vier Nackbilder, die sie nach Beschwerden im Technischen Rathaus Sterkrade abhängen musste, dort nicht wieder ausstellen.
Fördert endlich literarisches Leben im Ruhrgebiet!
Literaturhaus Ruhr
Dass es bis heute kein Literaturhaus Ruhr gibt, ist ein Armutszeugnis für die Kulturhauptstadt, für die Feuerwerke und Events wichtiger waren. Dabei könnte ein Literaturhaus Ruhr die zersplitterten Szenen vernetzen und wäre mit Hilfe von Spenden und Stiftungen ins Werk zu setzen. Ein Plädoyer
Umfrage
Der deutsche Beitrag zum Spenden-Song