Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Countrystar

Sängerin Patti Page im Alter von 85 Jahren gestorben

03.01.2013 | 11:32 Uhr
Sängerin Patti Page im Alter von 85 Jahren gestorben
Patti Page war ein Star der fünfziger Jahre. Mit dem "Tennessee Waltz" schaffte sie ihren Durchbruch.Foto: ap

Los Angeles.  Die US-Sängerin Patti Page ist tot. Die Pop- und Countrysängerin hatte in knapp 60 Jahren mehr als 100 Millionen Platten verkauft. Page hätte in diesem Jahr für ihr Lebenswerk mit dem Grammy ausgezeichnet werden sollen. Die Sängerin starb im Alter von 85 Jahren in Kalifornien.

Die US-Sängerin Patti Page, die in sechs Jahrzehnten mehr als 100 Millionen Platten verkauft hat, ist tot. Die Pop- und Countrysängerin starb nach Angaben ihres Sprechers am Dienstag im Alter von 85 Jahren im kalifornischen Encinitas. Dort hatte Page seit einigen Monaten in einem Altersheim gelebt.

Die als Clara Ann Fowler geborene Page hatte 1952 mit "The Tennessee Waltz" ihren ersten Nummer-Eins-Hit. Während ihrer Karriere nahm sie rund 50 Alben auf und gewann 19 goldene und 14 Platin-Singles. Laut ihrer Agentur ist sie die einzige US-Musikerin , die in allen drei größten US-Fernsehsendern eigene Serien hatte.

Meldung vom 12.12.2012
Indischer Musiker Ravi Shankar gestorben

Der legendäre indische Sitar-Musiker Ravi Shankar ist tot. Shankar starb laut indischen Fernsehberichten im Alter von 92 Jahren in einem Krankenhaus im kalifornischen San Diego, wo er operiert werden sollte.

Page sollte den Grammy für ihr Lebenswerk erhalten

Im Februar sollte die Musikerin bei der Grammy-Verleihung mit einem Preis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden - ebenso wie der vor zwei Wochen verstorbene indische Sitar-Spieler Ravi Shankar, der genau wie Page in Encinitas lebte. Page habe sich bereits auf die Grammy-Feier gefreut, sagte ihr Sprecher. Die Organisatoren der Grammy-Gala erklärten, die Musikerin werde die Auszeichnungen posthum erhalten. (afp)



Empfehlen
Kommentare
Kommentare
Aus dem Ressort
"Charity Porn" - Patrice distanziert sich von "Band Aid 30"
Ebola-Charity
"Do they know it's Christmas?" schmettern Teilnehmer von "Band Aid 30", um Geld für den Kampf gegen Ebola zu sammeln. "Do they know it's scheiße?", fragt Jan Böhmermann und kritisiert die Aktion mit beißender Ironie. Und auch Patrice distanziert sich vom Projekt, an dem er selbst teilnahm.
Burghart Klaußner jagt im Kino Nazi-Verbrecher Eichmann
Kino
Fritz Bauer gehört zu den vergessenen Helden. Der hessische Generalstaatsanwalt jagte Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann. Er stand fast allein da – und dennoch schaffte er es. Jetzt wird der Stoff fürs Kino verfilmt. Der aufrechte Jurist wird von einem der besten deutschen Schauspieler verkörpert:...
AC/DC brät den Hardrock auf den Punkt
Rock-Album
Das neue Album „Rock Or Bust“ bietet elf Songs in nur 35 Minuten, gefertigt nach dem bewährten Rezept. Einer Anekdote zufolge soll Angus Young die These eines Rock-Journalisten empört zurückgewiesen haben, der behauptete, AC/DC habe 19 Alben ohne große musikalische Variation veröffentlicht: „Es...
100 Jahre Adventskalender - Ausstellung in Schmallenberg
Adventskalender
Das Museum in Schmallenberg-Holthausen zeigt eine große Adventskalender-Ausstellung in Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin. Tag für Tag ein neues Türchen, und das 24 Mal: auf diese Idee muss man erst einmal kommen. Vor mehr als 100 Jahren ist der Kalender in Deutschland erfunden worden.
Hannelore Elsner spielt „Auf das Leben!“
Kino
Neu im Kino: Ein Film von Uwe Janson, der an sein Spielfilmdebüt vor 25 Jahren anknüpft: Eine Liebesgeschichte um eine Frau, die als Kind nur knapp dem Konzentrationslager entkam und ihrem Schicksal davonlaufen möchte. Neben Hannelore Elsner spielt auch Mathieu Carriere mit – aber nur sehr, sehr...
Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos