Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Radiopreis

Robbie küsst Barbaras Bauch

Zur Zoomansicht 07.09.2012 | 09:10 Uhr
Barbara Schöneberger wurde bei der Verleihung des Radiopreises auf eine ganz besondere Art und Weise ...
Barbara Schöneberger wurde bei der Verleihung des Radiopreises auf eine ganz besondere Art und Weise ...Foto: NDR

Kreischalarm beim Radiopreis. Robbie Williams verzückt die Fans und küsst Barbara Schöneberger auf den schwangeren Bauch. Zahlreiche Promis liefen über den Roten Teppich.

Es war 19.15 Uhr am Donnerstagabend im Hamburger Hafen, als Robbie Williams ("Angels") den Roten Teppich beim Deutschen Radiopreis betrat. Ohrenbetäubender Jubel dröhnte durch die Weiten des Geländes und holte scheinbar alles aus den Kehlen der kreischenden Fans hervor. Alle wollten nur ihn sehen, den Musiker, den Entertainer, den Superstar. Und der 38 Jahre alte Brite strahlte dankbar, plauderte über sein neues Album und natürlich über sein größtes Glück - die bevorstehende Geburt seines ersten Kindes."Es tut gut, wieder da zu sein", sagte der Popstar. Das deutsche Radio habe ihn stets unterstützt in seiner Karriere. Noch ganz genau erinnere er sich an den Moment, als er das erste Mal einen Song von sich im Radio gehört habe. Es sei der Take-That-Song "Once You've Tasted Love" gewesen, in dem seine hohe Stimme wie die eines Mädchens geklungen habe. "Das war nett, aber auch verwirrend", sagte Williams, der sich als erster Laudator des Abends sichtlich wohl an der Seite von Moderatorin Barbara Schöneberger fühlte.Mit einem Kuss auf ihren nicht mehr zu übersehenden Babybauch hatte er die 38-Jährige kurz zuvor auf der Bühne herzlich begrüßt. Schöneberger zeigte sich Williams gegenüber glücklich, dass er gemerkt habe, "dass ich nicht dick, sondern schwanger bin". Auch habe sie so viel Wasser in ihrem Körper, wie Udo Lindenberg in seinem ganzen Leben noch nicht getrunken habe.Besonders großes Verständnis erhielt die 38-Jährige, in einem langen tiefschwarzen Kleid gekleidet, dabei von Williams. Denn auch der Popstar erwartet Nachwuchs, seinen ersten. In diesen Tagen soll seine Ehefrau, die US-amerikanische Schauspielerin Ayda Field, die gemeinsame Tochter zur Welt bringen.Zwtl.: Angst vor dem NachwuchsEr habe ein wenig Angst davor, Vater zu werden, sagte der 38-Jährige. Das sei schließlich eine völlig neue Erfahrung für ihn. Und wenn er ihr einen deutschen Namen geben müsste, würde er seine Tochter Wilhelmina nennen, beantwortete der Brite die Frage eines Reporters auf dem Roten Teppich.Auf der Bühne erfüllte der Entertainer den Job, den alle an diesem Abend von ihm erhofft hatten - er unterhielt das Publikum. Immerhin hatten sich neben dem Weltstar auch weitere internationale wie nationale Prominente angekündigt, darunter Altbundespräsident Richard von Weizsäcker, Udo Lindenberg und Clueso, Unheilig und Andreas Bourani, Ed Sheeran sowie die Pet Shop Boys.Insgesamt 900 geladene Gäste waren zu der Gala in den Hamburger Hafen gekommen, um die Branche beim mittlerweile dritten Deutschen Radiopreis zu feiern. "Ich bin heute hier, um danke zu sagen", sagte Popstar Williams. Schließlich hätten ihn seine Fans in der Vergangenheit durch "so viele schreckliche Platten begleitet". Nun habe er "eine gute" im Gepäck, sagte Williams mit seinem typisch schelmischen Grinsen. Ab 5. November ist die neue Scheibe mit Namen "Take the Crown" erhältlich. Bereits in der kommenden Woche erscheint seine neue Single "Candy". Einen Preis übergab Williams am Donnerstag auch noch, in der Kategorie Beste Innovation - an Christian Bollert und Marcus Engert von detektor.fm für CrowdRadio.So fiel Moderatorin Schöneberger der Abschied schwer, als der Popstar die Bühne verlies. "Der sieht auch von hinten gut aus", schwärmte sie. Doch es war nicht die letzte Begegnung zwischen den Beiden an diesem Abend.

Ingmar Kreienbrink

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Per Parkour auf die große Bühne
Bildgalerie
Urbanatix
Fashion Week in London
Bildgalerie
Mode
Prinz Harry feiert 30. Geburtstag
Bildgalerie
Prominente
Fashion Week in New York
Bildgalerie
Mode
Festival-Abschluss mit den "Broilers"
Bildgalerie
Zeltfestival
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Freche Tattoss gegen Straßenmüll
Bildgalerie
Kunst-Aktion
Der Festzug beim Kreisschützenfest
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Ford Mustang
Bildgalerie
Alte Schätzchen
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Schalke holt ersten Sieg
Bildgalerie
Schalke
Die Kreuzblume wurde eingebaut.
Bildgalerie
Musikzentrum
RWE gewinnt gegen Viktoria
Bildgalerie
Regionalliga
Auf dem Stadtwerketurm
Bildgalerie
Landmarke
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

 
Aus dem Ressort
Gezerre um den Nachlass von Jörg Immendorff nimmt kein Ende
Prozessserie
Die Prozessserie wird immer länger. Jetzt geht es um Druckgrafiken des Malers mit einem Schätzwert von rund 300 000 Euro. Die Frau eines Ex-Miteigentümers einer Düsseldorfer Galerie hatte geklagt. Ihr Mann will die Grafiken Immendorffs einst gekauft und geschenkt bekommen haben.
"Wir im Revier" - Das Ruhrgebiet probt für den "Day of Song"
Day of Song
Mit Spannung und großer Vorfreude warten tausende Sänger auf den „Day of Song“. Ehe es soweit ist, wird vielerorts geprobt - in diesem Jahr vor allem für ein neues Lied, das eigens für das gigantische Sängerfest erdacht wurde. Es heißt „Wir im Revier“.
"Kraftklub" stürmen mit "In Schwarz" Album-Charts-Spitze
Album-Charts
In diesen Tagen kommt kaum jemand an Kraftklub vorbei. "In Schwarz" heißt die neue CD der Band. Und die ist wie der Vorgänger "Mit K" direkt auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts eingestiegen. Neu auf Platz zwei: Das dritte Solo-Album des früheren Guns-N'-Roses-Gitarristen Slash.
Landesmuseum nimmt nach Besucher-Ansturm Regelbetrieb auf
Besucher-Ansturm
Wegen Überfüllung geschlossen hieß es am Wochenende am wiedereröffneten Landesmuseum in Münster. Nach dem ersten Ansturm kommt nun der Alltag. Das Landesmuseum für Kunst und Kultur hat seinen Regelbetrieb nun aufgenommen. Das Museum kann 2100 Gäste gleichzeitig fassen.
Der Nahost-Konflikt aus der Sicht eines jungen Israelis
Literatur
Kinder sehen Fotos von Trümmern im Gazastreifen, sie hören von den Toten, während die Erwachsenen fragen: Wie lange wird der Waffenstillstand dieses Mal halten? Das neue Jugendbuch von William Sutcliffe – „Auf der richtigen Seite“ – lässt die Wut etwas besser verstehen.