Ringos 18. Album

Mit seinen 74 Jahren ist Ex-Beatle Ringo Starr noch höchst aktiv. Er tourt mit der mindestens 13. Ausgabe seiner All Starr Band, nebenbei wirft er immer mal wieder ein neues Album auf den Markt. „Postcards From Paradise“ ist das inzwischen 18. Für einen Schlagzeuger, den man einst ob seiner limitierten Sangeskünste belächelte, ist das ein überraschendes Pensum.

An seiner Stimme hat sich dabei nichts verändert, die klingt so monoton wie eh und je. Und was die Songtexte angeht, da badet er inzwischen heftig in Nostalgie. Er erinnert sich an seine erste Band „Rory Storm & The Hurricanes“, versammelt im Titelsong gleich Dutzende von Beatles-Titeln und besingt in zwei Stücken die Liebe zu Gattin Barbara.

Wie gewohnt spielt wieder viel Musikprominenz mit, wie gewohnt aber klingt am Ende doch alles nur wieder so nett wie flüchtig.

Postcards From Paradise (Universal). Ca. 13 Euro.

Rasch verklungene Grüße