Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Kultur

Rein Wolfs wird neuer Intendant der Bonner Bundeskunsthalle

17.01.2013 | 18:39 Uhr
Foto: /ddp/ddp

Die Bundeskunsthalle in Bonn hat nach mehr als drei Monaten der Suche mit Rein Wolfs einen neuen Intendanten gefunden. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) sagte am Donnerstag in Bonn, dass Wolfs ab dem 1. März die Leitung der Kunst- und Ausstellungshalle übernehmen werde. Derzeit ist der Niederländer Wolfs Leiter der Kunsthalle Fridericianum in Kassel.

Bonn (dapd). Die Bundeskunsthalle in Bonn hat nach mehr als drei Monaten der Suche mit Rein Wolfs einen neuen Intendanten gefunden. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) sagte am Donnerstag in Bonn, dass Wolfs ab dem 1. März die Leitung der Kunst- und Ausstellungshalle übernehmen werde. Derzeit ist der Niederländer Wolfs Leiter der Kunsthalle Fridericianum in Kassel.

"Rein Wolfs ist eine Persönlichkeit, die internationale Beziehungen mitbringt und sich zugleich im deutschen Ausstellungsbetrieb profiliert hat", sagte Neumann bei der Eröffnung der Ausstellung "Nur hier" in der Bundeskunsthalle. Der bisherige Intendant, Robert Fleck, hatte das renommierte Haus nach scharfer Kritik an seiner Ausstellungspraxis vorzeitig Ende September verlassen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Wie der Königs-Schrein nach Arnsberg kam - Packender Roman
Literatur
„Die Könige von Köln“ heißt das gut 450 Seiten starke Buch des Bestsellerautors Tilman Röhrig. Der Roman dreht sich um die Rettung des Kölner Domschatzes mit dem Schrein der Heiligen Drei Könige. Dabei spielt auch Arnsberg eine wesentliche Rolle. Hier wurde der Schrein mehrere Jahre aufbewahrt.
Tote Hosen werden mit jüdischer Auszeichnung geehrt
Rockband
Seit Jahrzehnten kämpfen die Toten Hosen gegen Rechtsextremismus, dafür wird die Band nun mit einer hohen Auszeichnung geehrt. Die jüdische Gemeinde ihrer Heimatstadt Düsseldorf verleiht den Rockern am Mittwochabend die Josef-Neuberger-Medaille, die auch schon Angela Merkel und Johannes Rau tragen.
Sexy, rockig, elegant - Helene Fischer scheut das Altbackene
Konzert
Helene Fischer schwebt beim Farbenspiel-Konzert in Oberhausen auf einer riesigen Vogel-Skulptur über die Köpfe von 10.000 Fans und überschreitet viele Genre-Grenzen. Sie zeigt sich sexy, elegant und rockig, scheut aber das Altbackene. „Atemlos durch die Nacht“ hören die Anhänger gleich drei Mal.
Nach Scheich-Debakel - Folkwang-Bau und Hotel auf Zollverein
Zeche Zollverein
Zwei Jahre nach dem Debakel mit einem Scheich als Investor, der ein großes Grundstück auf Zeche Zollverein kaufte, aber nie bezahlte, gibt es jetzt neue Eigentümer für 13000 Quadratmeter Weltkulturerbe-Areal. Entstehen soll ab nächstem Sommer der Neubau für die Folkwang Hochschule und ein Hotel.
Achenbachs Frau klagt wegen Kunstwerken gegen Albrecht-Erben
Kunsthandel
Im November wird sich erstmals ein Gericht mit den Betrugsvorwürfen gegen Kunstberater Helge Achenbach beschäftigen. In einem weiteren Zivilprozess am gleichen Tag fordert die Frau von Achenbach von den Albrecht-Erben vier Kunstwerke im Gesamtwert von 530.000 Euro zurück.