Regisseurin von Trotta als Ehrengast beim Max-Ophüls-Preis

Margarethe von Trotta ist Regisseurin, Schauspielerin und Drehbuchautorin.
Margarethe von Trotta ist Regisseurin, Schauspielerin und Drehbuchautorin.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
In wenigen Tagen beginnt in Saarbrücken das Festival Max Ophüls Preis. Es bietet Nachwuchsfilmern Gelegenheit, mit erfahrenen Kollegen in Kontakt zu kommen. Auch in diesem Jahr sind einige Branchengrößen angekündigt.

Saarbrücken.. Die Schauspielerin und Regisseurin Margarethe von Trotta (72) ist Ehrengast beim diesjährigen Filmfest Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken. In der Hauptjury für den Wettbewerb sitzen unter anderem die Schauspieler Hannelore Hoger (73) und Devid Striesow (41), wie die künstlerische Leiterin Gabriella Bandel am Donnerstag bei der Programmvorstellung ankündigte.

Der Max-Ophüls-Preis gilt als wichtiges Festival für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm. Bei der 36. Auflage laufen vom 19. bis 25. Januar 158 Filme in Saarbrücker Kinos, 65 davon im Wettbewerb in verschiedenen Kategorien. 15 Preise werden vergeben, die insgesamt mit mehr als 100.000 Euro dotiert sind.

16 Spielfilme konkurrieren um Hauptpreis

Um den Hauptpreis konkurrieren 16 Spielfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben zwei Komödien, einem Science-Fiction-Film, einem Thriller und einer Literaturverfilmung handelt es sich vor allem um Sozialdramen. Die Beiträge seien allesamt Uraufführungen, sagte Bandel. Ihr Vertrag als künstlerische Leiterin wurde unterdessen um zwei Jahre verlängert, wie Geschäftsführer Erik Schrader bekanntgab.

Auszeichnung Von Trotta wird beim Festival vier ihrer Filme präsentieren und Einblick in ihre Arbeitsweise geben. Als Gäste werden zudem unter anderem die Schauspieler Désirée Nosbusch, Axel Prahl und Dominic Raacke erwartet. Als Mitglied der Dokumentarfilm-Jury und Ehrenpreisträger kommt Lindenstraßen-Erfinder Hans W. Geißendörfer nach Saarbrücken. Laudator bei der Ehrenpreisverleihung ist der Regisseur Hark Bohm. (dpa)