Reduziert, ehrlich, direkt

Düsseldorf..  Sarah Kaiser und ihre Band spielt am Donnerstag, 5. Februar, das erste Konzert des Jahres 2015 in der Reihe „Maxhaus Jazz“. Die Formation aus Berlin bietet dynamischen, souligen Sound mit einer der interessantesten Stimmen im deutschen Jazz. Eigene Texte in deutscher Sprache sind dabei eher ungewöhnlich in der hiesigen Jazzszene. Dazu kommt eine reduzierte, ehrliche, direkte Musik. Sarah Kaiser, die Mitte der 90er Jazzgesang an der Royal Academy of Music in London bei Norma Winstone studierte, arrangiert Liedtexte des bekannten deutschen Kirchenlieddichters Paul Gerhardt (1607-1676) in einem akustischen Soul-Jazz-Stil neu. Mit dem Album „Gast auf Erden“ landete sie nicht nur einen musikalischen Erfolg – das Album ging bislang über 27 000 Mal über die Ladentheke.

Das Konzert im Maxhaus in der Düsseldorfer Altstadt beginnt um 20.30 Uhr und kosten zehn Euro. Informationen und Kartenreservierungen im Foyer des Maxhauses, unter eintrittskarten@maxhaus.de oder unter 0211-90 10 252.