Pleschinskis Düsseldorf-Roman im Fokus

Düsseldorf..  Die Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf (TMGD) lädt am morgigen Donnerstag, 5. Februar, ab 19.30 Uhr zu einem Vortrag von Prof. Volkmar Hansen ins Goethe-Museum ein. Er sprich über Hans Pleschinskis Düsseldorf-Roman „Königsallee“ und seine Bezüge zu Leben und Werk Thomas Manns. Der Vortrag will durch die Darstellung der intellektuellen Reichweite und Doppelbödigkeit verständlich machen, weshalb dieser im Sommer 2013 erschienene Roman zu solch einem, keineswegs nur lokal geprägten, Sensationserfolg werden konnte. Grundlage ist der historisch verbürgte Besuch des Exilanten Thomas Mann Ende August 1954 in Düsseldorf, der zu einer Feier seiner Person und seines Werkes wird.

Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt für Studierende und Schüler drei Euro, es gibt lediglich eine Abendkasse. Für Mitglieder der TMGD ist der Eintritt kostenlos. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf: www.thomasmann-duesseldorf.de