Open-Air-Kinofestival "FilmSchauPlätze" startet am 1. Juli

Die Open-Air-Kino-Reihe, hier 2013 im BernePark in Bottrop zu Gast, startet ab dem 1. Juli ihre Tour durch NRW.
Die Open-Air-Kino-Reihe, hier 2013 im BernePark in Bottrop zu Gast, startet ab dem 1. Juli ihre Tour durch NRW.
Foto: Winfried Labus
Was wir bereits wissen
Ab dem 1. Juli tourt das Kinofestival "FilmSchauPlätze" zum 18. Mal durch NRW. In 18 Städten in NRW sollen in Open-Air-Kinos 18 Filme gezeigt werden.

Düsseldorf.. Open-Air-Kino an einer Mühle, am Förderturm oder auf der Autobahn: Das Kinofestival "FilmSchauPlätze" tourt in diesem Sommer mit 18 Filmen durch 18 Städte in Nordrhein-Westfalen. Start ist am 1. Juli im Stadthafen Recklinghausen, wie die Film- und Medienstiftung NRW am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Spielfilm-Drehs Vom Ruhrgebiet über Ostwestfalen bis in die Eifel werden Leinwände an ungewöhnlichen Orten aufgebaut, zum Beispiel an der historischen Windmühle Südhemmern bei Minden. Erstmals wird mit der A 44 bei Heiligenhaus (Kreis Mettmann) auch eine Autobahn zum Freiluft-Kino.

Neue Kinokulissen sind auch das Parlamentsgebäude im belgischen Eupen, Schloss Burg bei Solingen und ein Kanu-Verein in Fröndenberg (Kreis Unna). Der Eintritt ist immer frei und jeder Kinoabend wird mit einem von der Filmstiftung unterstütztem Kurzfilm eröffnet. Das komplette Programm wird Mitte Juni bekanntgegeben. (dpa)