Open-Air-Kinofestival "FilmSchauPlätze" startet am 1. Juli

Die Open-Air-Kino-Reihe, hier 2013 im BernePark in Bottrop zu Gast, startet ab dem 1. Juli ihre Tour durch NRW.
Die Open-Air-Kino-Reihe, hier 2013 im BernePark in Bottrop zu Gast, startet ab dem 1. Juli ihre Tour durch NRW.
Foto: Winfried Labus
Ab dem 1. Juli tourt das Kinofestival "FilmSchauPlätze" zum 18. Mal durch NRW. In 18 Städten in NRW sollen in Open-Air-Kinos 18 Filme gezeigt werden.

Düsseldorf.. Open-Air-Kino an einer Mühle, am Förderturm oder auf der Autobahn: Das Kinofestival "FilmSchauPlätze" tourt in diesem Sommer mit 18 Filmen durch 18 Städte in Nordrhein-Westfalen. Start ist am 1. Juli im Stadthafen Recklinghausen, wie die Film- und Medienstiftung NRW am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Vom Ruhrgebiet über Ostwestfalen bis in die Eifel werden Leinwände an ungewöhnlichen Orten aufgebaut, zum Beispiel an der historischen Windmühle Südhemmern bei Minden. Erstmals wird mit der A 44 bei Heiligenhaus (Kreis Mettmann) auch eine Autobahn zum Freiluft-Kino.

Neue Kinokulissen sind auch das Parlamentsgebäude im belgischen Eupen, Schloss Burg bei Solingen und ein Kanu-Verein in Fröndenberg (Kreis Unna). Der Eintritt ist immer frei und jeder Kinoabend wird mit einem von der Filmstiftung unterstütztem Kurzfilm eröffnet. Das komplette Programm wird Mitte Juni bekanntgegeben. (dpa)