Odyssee bringt Klänge der Welt ins Revier

Köln..  20 000 Zuschauer tanzten letzten Sommer mit. Nun tourt das Open Air-Festival „Odyssee“ des WDR-Funkhauses Europa wieder durch die Metropole Ruhr. Vom 8. bis 25. Juli stehen zwölf Konzerte in Bochum, Hagen, Mülheim und Recklinghausen auf dem Programm. Präsentiert werden tanzbare Sounds von Berlin bis Kolumbien.

Den Auftakt machen am 8.7. die fünf Musiker von „Doctor Krapula“, die ihre politischen Botschaften mit Rock- und Ska-Rhythmen verbreiten. Ab dem 22. Juli geht ein besonderes Projekt an den Start: Die beiden Bands „Sierra Leone’s Refugee Allstars“ und „Heinz Ratz & Strom & Wasser“ treten erstmals gemeinsam auf. Die Musiker engagieren sich für Flüchtlinge. Weiteren Bands der „Odyssee“ sind „Bukahara“ und „Riders Connection“.

Spielorte sind die Konzertmuschel im Hagener Volkspark, Recklinghausens Stadtgarten am Ruhrfestspielhaus, Mülheims Ringlokschuppen und die Freilichtbühne Wattenscheid. Mehr Informationen unter www.funkhauseuropa.de