Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Kultur

Neil Young & Crazy Horse kommen 2013 für vier Shows nach Deutschland

12.12.2012 | 17:16 Uhr
Funktionen

Neil Young und seine Band Crazy Horse werden im kommenden Sommer erstmals seit 2003 wieder Konzerte in Deutschland spielen. Geplant sind vier Shows, wie die zuständige Agentur am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Auftakt ist am 2. Juni in der Berliner Waldbühne. Weitere Konzerte folgen in Hamburg (3.), Köln (9. Juli) und Stuttgart (22.).

Hamburg (dapd). Neil Young und seine Band Crazy Horse werden im kommenden Sommer erstmals seit 2003 wieder Konzerte in Deutschland spielen. Geplant sind vier Shows, wie die zuständige Agentur am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Auftakt ist am 2. Juni in der Berliner Waldbühne. Weitere Konzerte folgen in Hamburg (3.), Köln (9. Juli) und Stuttgart (22.).

Neil Young & Crazy Horse machen schon seit den späten 1960er Jahren zusammen Musik. Sie veröffentlichten Alben wie "After the Gold Rush", "Rust Never Sleeps" und zuletzt in diesem Jahr "Americana" und "Psychedelic Pill".

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Düsseldorfer Punkrocker Broilers feiern 20. Geburtstag
Musik
"Zu alt, um jung zu sterben": Mehr als 20.000 Fans werden erwartet, wenn Sammy Amara und seine Broilers den 20. Geburtstag feiern. Ein Interview.
Suhrkamp will zügig Aktiengesellschaft werden
Verlage
Der Suhrkamp Verlag darf in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht am Freitag entschieden.
Neue Hoffnung für den Ringlokschuppen in Mülheim
Kultur
Mitarbeiter des Ringlokschuppens in Mülheim erzielen einen Interessenausgleich und üben solidarisch Verzicht. Jetzt sind noch rechtliche Hürden zu...
Sony stoppt Filmstart der Nordkorea-Satire "The Interview"
Terrordrohung
Nach Hackerangriff und Terrordrohungen soll die Sony-Komödie "The Interview" nicht mehr im Kino laufen. Die USA machen Nordkorea für verantwortlich.
Sabine Heinrich in Menden - Leseabend mit Mon-Cheri und Herz
Lesung
Nach der Pause lässt sie Päckchen mit Mon-Cheri-Pralinen durch die Zuschauerreihen wandern: „Greift zu“, sagte Sabine Heinrich bei ihrem Leseabend.
Fotos und Videos