Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Musik

Spandau Ballet ist zurück

10.12.2009 | 09:01 Uhr
Spandau Ballet ist zurück

Essen. Ende der 80er Jahre zerbrach mit Spandau Ballet eine der großen Bands dieses Jahrzehnts. Es folgte ein erbitterter Rechtsstreit. 20 Jahre später wagt man in der Originalbesetzung einen Neustart mit Unplugged-Version der alten Hits.

Vor drei Jahrzehnten schickte sich eine junge Band aus einem Londoner Vorort an, mit einem neuen romantischen Sound die Welt zu erobern: "To Cut A Long Story Short", "True", "Gold" und "Through The Barricades" wurden für Spandau Ballet in den 80ern Hits und sind inzwischen Evergreens.

Reinigendes Gewitter

Spandau Ballet ist 20 Jahre nach der Trennung wieder auf Tour. (c) Getty Images

Ende der 80er Jahre zerbrach das Quintett, es gab erbitterten Streit und man sah sich vor Gericht. 20 Jahre später ist die Band in Originalbesetzung zusammen, hat mit "Once More" eine vor allem in Großbritannien bis in die Top Ten vorgedrungene Single und mit dem gleichnamigen Album (Mercury/Universal) ein "Unplugged"-Album ihrer bekanntesten Lieder eingespielt. Stufe zwei der Reunion ist die Tournee, die im kommenden Frühjahr auch Kontinentaleuropa und Deutschland erreicht.

"Ende der 80er waren Spandau nicht mehr wirklich die Darlings, die wir die ganze Dekade waren", sagt Saxofonist Steve Norman. "Ich denke, das ist passiert und das ist der Grund, warum wir auseinanderbrachen. Niemand hat damals gedacht, dass wir gegeneinander prozessieren würden. Aber in der Rückschau ist das auch positiv, weil wir in einem großen reinigenden Gewitter alles hinter uns gelassen hatten. Als wir vor einem Jahr erstmals wieder in einem Raum zusammen waren, merkten wir, dass wir uns vermisst hatten. Die nächste Sache war: Können wir noch zusammen Musik machen?"

Norman lebte die vergangenen 20 Jahre viel auf Ibiza, mischte in der Clubszene mit, wurde Produzent und Komponist. Sänger Tony Hadley versuchte eine Solokarriere - mit mäßigem Erfolg. Die Brüder Gary und Martin Kemp erhielten als Schauspieler in dem Film "The Krays" gute Kritiken, Schlagzeuger John Keeble spielte unter anderem bei Soloprojekten von Fish und Hadley.

Energie und Magie

Steve Norman, Saxofonist von Spandau Ballet. (c) Getty Images

"Wir waren seit der Schule Freunde, uns gab es schon als Schülerband", sagt Norman. Bis zum Bruch 1989 sei man sehr eng zusammen gewesen. Solange es die Band gab, teilten sich die fünf auch die Tantiemen aus den Songs, die von Gitarrist Gary Kemp geschrieben worden waren. Gary ging dagegen nach dem Ende der Band gerichtlich vor und bekam Recht. Eine Reunion schien damit unmöglich geworden zu sein.

Bei dem Treffen vor einem Jahr habe man einen der alten Songs gespielt, erzählt Norman. "Als wir fertig waren, haben wir uns mit offenen Mündern angestarrt. Da war eine Energie und eine Magie im Raum, einfach unglaublich und überwältigend. Uns wurde klar, dass Spandau als Quintett so viel stärker als jedes einzelne Bandmitglied ist und dass das immer so sein wird. Von dem Tag an schoben wir alle unsere Probleme (miteinander) zur Seite, als ob es sie nie gegeben hätte, und fingen an wieder Kumpel und Freunde zu werden. Es fühlt sich wieder wie eine Familie an, wir sind glücklich zusammen."

"Als Musiker besser geworden"

Das, betont Norman, sei ein großer Unterschied etwa zur Police-Reunion von Sting, Andy Summers and Stewart Copeland 2007/2008: "Die hassen sich! Wir machen das nicht nur des Geldes wegen. Natürlich müssen wir mit dem, was wir machen, auch was verdienen, der Antrieb ist aber viel mehr: Wir wollen den Leuten zeigen, das wir eine fantastische Live-Band sind. Auf der Bühne werden wir lebendig: Je größer die Arena, das Stadion, was immer - umso besser. Und als Musiker sind wir in den vergangenen 20 Jahren noch besser geworden."

Die Reunion über einen Fernsehauftritt in einer populären britischen Show hinaus sei von ihrer Plattenfirma vorangetrieben worden, berichtet Norman. "Die Universal-Leute haben uns spielen sehen und großes Potenzial in uns gesehen. Sie sagten, wir könnten wieder eine zeitgenössische Band werden, nicht nur eine, die ihre alten Songs für Leute spielt, die auf einem nostalgischen Trip sind. Und das ist toll. Ich habe kein Problem damit, den Leuten das Vermächtnis von Spandau Ballet vorzuführen, ich bin stolz auf unsere Arbeit in den 80ern."

Die Plattenfirma habe eine Ballade als neue Single haben wollen. "Once More" sei wie ein Lichtstrahl in die Zukunft, die ein Spandau-Ballet-Album mit komplett neuen Songs bringen solle. Das Reunion-Album sei "Unplugged" quasi live eingespielt worden - und das habe die Band wieder zusammengeschweißt. Der wuchtige Sound mit Gitarren und Synthesizern solle aber, zusammen mit den musikalischen Erfahrungen der einzelnen Mitglieder in ihren Solojahren, das nächste Projekt prägen.

Tourdaten: 05.03.10 München (Zenith), 06.03.10 Berlin (Columbiahalle), 07.03.10 Düsseldorf (Philipshalle).

(AP)

DerWesten



Kommentare
09.03.2010
20:28
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.03.2010
21:45
Spandau Ballet ist zurück
von Josef Uhlenbruch | #4

Ich war ebenfalls in Düsseldorf und muß sagen, dass ich mit den Tränen gekämpft habe.
Für mich waren/sind die Spands immer noch die Größten, und werden es auch bleiben.

Ich habe meinen 18-jährigen Sohn mitgenommen, der von Spandau Ballet nur True und Gold kannte, vom Konzert aber sichtlich beeindruckt war.

Ihm gefielen vor allen Dingen die wenigen aber guten Gitarrensoli von Gary Kemp, das sehe, sehr geschmackvoll gespielte Saxophon von Steve Norman, besonders aber das ruhige abgeklärte Spiel am Bass von Martin Kemp, der kaum gealtert scheint.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Spandau Ballet es wirklich schaffen würden, noch einmal mitzuspielen, und noch einige Alben veröffentlichen würden.
Songs wie True, Through The Barricades und Gold darf man getrost als Meilensteine der Pop-Musik bezeichnen, aber ich traue Gary Kemp als Songschreiber durchaus zu, noch einige andere Klassiker aus dem Ärmel zu schütteln...und Tony Hadleys immer noch glänzende Stimme, wird ihn dabei bestens unterstützen.

Welcome Back Spandau Ballet

08.03.2010
11:27
Spandau Ballet ist zurück
von m.h.b. | #3

Ich war gestern in dem Konzert in Düsseldorf und war absolut begeistert! Die Stimme von Tony Hadley ist noch besser und kräftiger gewroden über die Jahre und die ganze Band hat eine tolle Show gemacht! Würde es heute noch ein Konzert in der Umgebung geben - ich wäre sofort wieder dabei! Steve Norman mit seinen Saxophon-Solis - grandios, absoloutes Gänsehaut-feeling.
Man kann wirklich nur hoffen, das es die Jungs schaffen noch viele weitere Jahre so zusammen zu bleiben und weiter tolle Musik zu machen!
GRANDIOS!

08.03.2010
09:44
Spandau Ballet ist zurück
von cila | #2

Ich habe sie am 06.03. in der Columbiahalle in Berlin gesehen, und die Jungs waren einfach großartig. Ich bin froh, dabei gewesen und sein. Leider füllen sie hierzulande keine großen Hallen und Stadien mehr, aber die Stimmung in der relativ kleinen Columbiahalle war einfach einzigartig! Ein unvergeßliches Erlebnis!

11.12.2009
08:26
Spandau Ballet ist zurück
von Kerstin W. | #1

Ich habe Spandau Ballet bei einem der Reunion Konzerte in England spielen sehen und war absolut begeistert! Die fünf stahlen eine Energie aus auf der Bühne, die ihresgleichen sucht. Sie sind alle großartige Musiker und die schon immer bemerkenswerte Stimme von Tony Hadley ist über die Jahre gereift und noch besser geworden. Steve Normans Saxofonsolos jagen einem wohlige Schauder über den ganzen Körper. Ich freue mich sehr auf die Konzerte in Deutschland und hoffe sehr, daß die Band auch vom deutschen Publikum so frenetisch bejubelt wird, wie das in der Londoner O2 Arena der Fall war!!

Aus dem Ressort
„Viele Sänger richten sich zugrunde“, sagt Jürgen Kesting
Gesang
Der „Stimmpapst“ Jürgen Kesting gilt als herausragender Kenner des Operngesangs. Ein Gespräch über Mikrophon-Manipulation, früh verheizte Stimmen und das Phänomen Paul Potts. Und warum Jonas Kaufmann vor Kestings Ohren noch am ehesten Gnade findet.
Kurt-Cobain-Doku kommt 2015 mit unveröffentlichten Songs
Film-Biografie
Seit gut 20 Jahren ist Grunge-Legende Kurt Cobain tot - im kommenden Jahr könnten die Fans des Nirvana-Masterminds aber nochmal spektuläres neues Material zu sehen und hören bekommen. 2015 soll die erste offiziell autorisierte Film-Biografie erscheinen. Filmemacher Brett Morgen verspricht Großes.
Siegener Sänger Jan Vering singt Claudius-Gedichte
Musik
Der Sänger Jan Vering und der Komponist Siegfried Fietz haben 20 bekannte und unbekannte Gedichte des großen Lyrikers Matthias Claudius neu vertont.
Rock-Königin im Ruhestand - Tina Turner wird 75
Promi-Geburtstag
Die Rock-Ikone Tina Turner wird am Mittwoch 75 Jahre alt und lebt ein ruhiges Leben in der Schweiz - ihrer neuen Heimatstadt hat sie Weihnachtsbeleuchtung spendiert . Eine große Feier plant sie nicht. Nach einem extrem bewegten Leben genießt sie jetzt die Ruhe und Beschaulichkeit.
Zuschauer stürmen Morrissey-Konzert in Essen - Fans sauer
Konzert-Abbruch
Mit Wut und Frust endete am Montagabend das Konzert des britischen Sängers Morrissey im Colosseum in Essen. Mehrere Zuschauer waren plötzlich auf die Bühne gestürmt. Die Band brach das Konzert daraufhin ab. In den sozialen Netzwerken reagieren die Fans mit Unmut.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

 
Fotos und Videos
Clueso lässt Teenies träumen
Bildgalerie
Konzert
Yusuf Islam in Düsseldorf
Bildgalerie
Konzert