Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Nürburgring

"Rock am Ring" bleibt am Nürburgring

31.07.2012 | 18:30 Uhr
Das Festival "Rock am Ring" soll auch 2013 auf Rockfans zum Nürburgring ziehen.Foto: dapd

Mainz.   Das Festival "Rock am Ring" ist trotz Insolvenz des Nürburgrings wohl nicht gefährdet. Das Rock-Ereignis solle weiterhin auf dem Gelände der Eifel-Rennstrecke ausgerichtet werden, teilte der Sanierungsgeschäftsführer der Eigentümter-Gesellschaft am Dienstag mit. Einige Details seien allerdings noch unklar.

Das Festival "Rock am Ring" bleibt aller Voraussicht nach am Nürburgring. Der Sanierungsgeschäftsführer der insolventen Nürburgring GmbH, Thomas B. Schmidt, habe grünes Licht für die Austragung an der Rennstrecke gegeben , teilte sein Sprecher Pietro Nuvoloni am Dienstag auf Anfrage mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Die Vertragsverlängerung mit dem Konzertveranstalter Marek Lieberberg sei beschlossene Sache.

Hintergrund
Nürburgring ist überall

Der Nürburgring reiht sich ein in eine Vielzahl von Bau-Desastern. Hier eine Auswahl von Großprojekten, die wesentlich teurer und viel länger wurden, als ursprünglich geplant.

Die von Lieberberg lang ersehnte Terminzusage für das erste Juni-Wochenende 2013 konnte Schmidt ihm aber nicht geben: Für die Terminvergabe seien noch die bereits gekündigten Pächter der Rennstrecke zuständig, sagte Nuvoloni. Konzertveranstalter Lieberberg möchte sich erst am Mittwoch zur neuen Entwicklung äußern.

Landtags-Sondersitzung zu Nürburgring-Pleite

Nach der Insolvenz des Nürburgrings kommt   der rheinland-pfälzische Landtag an diesem Mittwoch zu einer Sondersitzung in den Sommerferien zusammen. Das gab es in der 65-jährigen Geschichte des Mainzer Parlaments erst zwei Mal. Zuvor soll am Morgen der Haushalts- und Finanzausschuss die Aktivierung einer Haushaltsrücklage von 254 Millionen Euro beschließen.

Das ist aus Sicht der Landesregierung nötig, damit das Land die Bürgschaft für einen 330-Millionen-Euro Kredit der landeseigenen Investitions- und Strukturbank (ISB) bedienen kann. Die insolvente staatliche Nürburgring GmbH kann das Darlehen nicht mehr tilgen.

Rock am Ring 2012

Die Rennstrecke mit angrenzendem Vergnügungspark musste Insolvenz anmelden, weil die EU-Kommission sich weigerte, bis Ende Juli über eine Rettungsbeihilfe des Landes in Höhe von 13 Millionen Euro zu entscheiden. Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) war wegen der Nürburgring-Affäre stark in die Kritik geraten. (dapd)



Kommentare
01.08.2012
11:00
"Rock am Ring" bleibt am Nürburgring
von grundwissen | #1

Na, ist ja auch gut so! Sollten doch andernfalls die Rockn Roller nicht auf falsche Gedanken gebracht werden... Brot und Spiele funktionieren noch immer!

Aus dem Ressort
Musikmagazin Visions lässt es zum Jubiläum krachen
Festival
Das Dortmunder Musikmagazin Visions holt zu seinem 25. Geburtstag weitere Top-Künstler in die Stadt: Vom 3. bis 5. Oktober (Freitag bis Samstag) spielen Casper, Beatsteaks und Antemasque im FZW. Drei Wochen später kommen Kraftklub und Thees Uhlmann in die Westfalenhalle.
Schlagerqueen Helene Fischer wieder an der Spitze der Charts
Albumcharts
Helene Fischer eilt von Erfolg zu Erfolg. Nachdem sie zwischenzeitlich von Platz eins der deutschen Album-Charts verdrängt wurde, schafft sie mit "Farbenspiel" jetzt erneut die Rückkehr an die Spitze. Damit liegt die 30-Jährige mit diesem Album schon zum zwölften Mal auf dem Spitzenplatz.
Beatsteaks erobern die Spitze der deutschen Albumcharts
Rock
Seit dem 1. August ist das neue Album der Beatsteaks auf dem Markt, mit dem schlichten Titel "Beatsteaks". Innerhalb weniger Tage erobern die Berliner Musiker die Spitze der deutschen Albumcharts und verweisen damit Helene Fischer und Eric Clapton auf die Plätze.
Kulturdezernent macht Vorschläge zur Rettung von Olgas Rock
Musikfestival
In den letzten Tagen wurde über die Zukunft des Draußen-und-Umsonst-Festivals "Olgas Rock" in Oberhausen oft gesprochen und viel diskutiert. Der Kulturdezernent Apostolos Tsalastras macht nun zwei Vorschläge, wie man das zweitägige Musikfestival auch im nächsten Jahr wieder veranstalten kann.
Warum Oberhausens Musikfestival "Olgas Rock" Probleme hat
Festival
Sinkende Besucherzahlen und gekürzte Zuschüsse der Stadt machen dem Musikfest "Olgas Rock" in Oberhausen zu schaffen. Auch Eintrittspreise könnten ein drohendes Aus des bisherigen Umsonst-und-draußen-Festivals nur schlecht abwenden. Wie es 2015 weitergeht, wird derzeit diskutiert.
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos
Woodstock-Festival vor 45 Jahren
Bildgalerie
Festival
Das war das Zeltfestival 2013
Bildgalerie
Rückblick
Rock 'n' Roll in Haldern
Bildgalerie
Haldern Pop
Haldern Pop
Bildgalerie
Festival