Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Charts

Neue Download-Erfassung verändert Musikcharts

14.06.2012 | 15:20 Uhr
Neue Download-Erfassung verändert Musikcharts
Die Erfassung von Musik-Downloads hat die deutschen Charts schon unmittelbar nach der Einführung deutlich verändert.Foto: ddp

Berlin.  Mit der Erfassung der Single- und Album-Downloads für die Charts hat sich das deutsche Ranking spontan drastisch verändert. Gleich 16 Titel stiegen neu in die deutschen Charts ein. Überall verfügbar sind die Neueinsteiger allerdings noch nicht.

Die Erfassung von Musik-Downloads hat die deutschen Charts schon unmittelbar nach der Einführung deutlich verändert: Mit 16 neuen Titeln im Single-Ranking gebe es so viele Neueinstiege wie noch nie in diesem Jahr, teilten der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und Media Control am Mittwoch mit.

Seit dem 1. Juni werden Single- und Album-Downloads automatisch für die Charts erfasst. Damit müssen sie nicht mehr angemeldet werden und können früher in die Hitliste einsteigen. Dies ermöglicht ein schnelleres und genaueres Abbild des Musikgeschehens.

Neueinsteiger sind aktuell überwiegend nur digital verfügbar

Die Mehrzahl der 16 Neueinsteiger sind Songs, die bisher nur digital und noch nicht physisch verfügbar sind. Einige stammen aus aktuellen Soundtracks, etwa "Breath Of Life" von Florence + The Machine ("Snow White & The Huntsman") und "Pursuit Of Happiness" von Kid Cudi ("Project X"). Andere sind beliebte Einzeltracks wie Cros "Hi Kids".

BVMI-Geschäftsführer Florian Drücke sagte: "Mit den neuen Regularien nähern sich die offiziellen deutschen Charts einer Darstellung des Musikgeschehens in Echtzeit weiter an." Media-Control-Geschäftsführerin Ulrike Altig sagte: "Trends können noch früher abgelesen werden, was sowohl den Musikfans als auch der gesamten Branche zu Gute kommt."

Der wöchentliche Gesamtabsatz aller für die Single-Charts berücksichtigten Verkäufe stieg in den vergangenen Jahren auf das 4,5-fache an: von Anfang 2004 rund 400.000 Songs auf aktuell rund 1,8 Millionen. Die Mehrzahl davon sind digitale Downloads. (dapd)


Kommentare
15.06.2012
08:57
Neue Download-Erfassung verändert Musikcharts
von Robert_Meier | #2

Warum ist das so, dass die Downloadzahlen steigen? Weil man einfach durch 2-3 klicks songs für einen günstigen Preis downloaden kann. Da kaufe ich mir leider das Musikstück als es auffändig in tauschbörsen zu suchen udn dnan erst in itunes zu laden... deutlich einfach.. aber das will die musik welt ja nicht verstehen, wenn man den menschen es einfach macht an musik zu kommen wird dies auch genutzt. (solange die Preise okay sind)

14.06.2012
18:04
Neue Download-Erfassung verändert Musikcharts
von KalleKoOL | #1

"Der wöchentliche Gesamtabsatz aller für die Single-Charts berücksichtigten Verkäufe stieg in den vergangenen Jahren auf das 4,5-fache an: von Anfang 2004 rund 400.000 Songs auf aktuell rund 1,8 Millionen."

Und der Musikindustrie gehts so schleeeeeecht. Ein Witz ist das!

Aus dem Ressort
Heino zeigt Jan Delay wegen Nazi-Beschimpfung an
Heino
Der Deutschrapper Jan Delay hat den Musiker Heino in einem Interview als "Nazi" beschimpft. Ihm habe der Hype um den Volksmusiker, als dieser Rammstein-Songs neu interpretiert hat, überhaupt nicht gefallen. Damals habe er geschwiegen, um Heino nicht noch ein größeres Forum zu geben.
„Was immer auch kommt“ - Ein nachdenklicher Roger Cicero
Album
Roger Cicero verarbeitet die Trennung von Freundin und Sohn in den Songs seines neuen Albums. Der Sänger selbst sagt, das sei sein bislang persönlichstes Album. Ab Dienstag tauscht er auch im TV Lieder mit Kollegen - in der Vox-Sendung „Sing meinen Song“.
Gladbecker holt Bad Religion zum Ruhrpott Rodeo 2014
Festivals
Was klein angefangen hat, ist mittlerweile Deutschlands größtes Punkrock-Festival. An drei Tagen wird das Ruhrpott Rodeo wieder tausende Musikbegeisterte in den Nordosten des Ruhrgebiets locken. Headliner 2014 sind unter anderem Bad Religion. Der Veranstalter Alex Schwers ist selbst Fan geblieben.
„Das ist supergeil“ - Justin Timberlake in Köln ganz nah
Konzert
Der Superstar brachte am Ostersonntag die Lanxess-Arena mit seiner Welttournee „The 20/20-Experience“ zum Beben. Neben Songs aus seinem neuen Album sang  er auch Mega-Hits wie „Cry me a River“ und „Summerlove“ – und kam dabei seinem Publikum ganz nah.
Coldplay stellt neues Album bei Konzert in Köln vor
Musik
Coldplay bringt das neues Album "Ghost Stories" heraus, veröffentlicht wird es am 16. Mai. Vorab spielt die Band am 25. April im Kölner E-Werk und stellt dort ihr sechstes Studioalbum vor. Auch in Baden-Baden geben Chris Martin und Co. ein exklusives Konzert.
Umfrage
Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Besuch der Mannschaft im Kreml in Aussicht gestellt. Wie sehen Sie das: Darf Schalke öffentlichkeitswirksam Herrn Putin besuchen?

Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Besuch der Mannschaft im Kreml in Aussicht gestellt. Wie sehen Sie das: Darf Schalke öffentlichkeitswirksam Herrn Putin besuchen?

 
Fotos und Videos
Künstler beim Zeltfestival Ruhr
Bildgalerie
Line-Up
Alice Cooper und Kim Wilde in Essen
Bildgalerie
Rock meets Classic
Ina Müller singt in Siegen
Bildgalerie
Konzert