Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Charts

Justin Timberlake mit Comeback-Album auf Platz eins

26.03.2013 | 14:01 Uhr
Justin Timberlake mit Comeback-Album auf Platz eins
Bevor sein Album veröffentlicht wurde, gab Justin Timberlake bei den Grammys im Februar sein Comeback auf der musikalischen Bühne.Foto: AFP

Baden-Baden.  Popstar Justin Timberlake erobert mit seinem neuen Solo-Album "The 20/20 Experience" die Spitze der Album-Charts. Das teilten die Marktforscher von Media Control am Dienstag mit. Für den 32-Jährigen ist es das dritte Soloalbum und die erste Platte seit sieben Jahren.

Über ein erfolgreiches Comeback kann sich Sänger Justin Timberlake freuen. Mit seiner dritten Solo-Platte "The 20/20 Experience" führt er derzeit die deutschen Albumcharts an, wie Media Control am Dienstag in Baden-Baden mitteilte.

Zwei Neueinsteiger aus der Schlagerwelt erobern die Plätze hinter Timberlake. Semino Rossi mit "Symphonie des Lebens" und Fantasy mit "Endstation Sehnsucht" steigen auf den Plätzen zwei und drei ein. 80er-Ikone David Bowie fällt mit "The Next Day" von der Spitzenposition der letzten Woche auf Platz vier.

In den Single-Charts bleibt Passenger mit "Let Her Go" an der Spitze, gefolgt von will.i.am und Britney Spears mit "Scream & Shout". Justin Timberlakes erste Auskopplung aus dem neuen Album, "Mirrors", schiebt sich auf Platz drei.

Die Ärzte steigen mit ihrer Single "Waldspaziergang mit Folgen/Sohn der Leere" auf Platz 17 ein. Sängerin Lena schaffte es mit der zweite Auskopplung ihres Albums "Stardust", "Neon (Lonely People)", auf Platz 38. (dpa/dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Ultraschall-Party künftig wieder im Duisburger Innenhafen
Szene
Back to the roots heißt es für die schon legendäre Party-Reihe namens "Ultraschall" in Duisburg - denn sie kehrt zurück zu ihrem Ursprung an den Innenhafen. Das Café Armada (früher "Aqua") löst den Business-Bereich der MSV-Arena als Location ab und wird nun monatlich Schauplatz der Party sein.
Im Bus mit Alice Cooper - „Wacken 3D“ in der Lichtburg Essen
Konzertfilm
Drei Essener Wacken-Kenner erzählen bei der Vorpremiere des Festival-Films „Wacken 3D“ in der Lichtburg in Essen von ihren Begegnungen mit Bands wie Motörhead und Rammstein. Bei Rammstein, so erinnert sich Urgestein Stoney, sei kein Durchkommen gewesen.
"Manic Street Preachers" beneiden Deutsche um Lebensstil
Musik
„Futurology“ heißt das zwölfte Album des walisischen Rocktrios Manic Street Preachers. Sänger James Dean Bradfield ist ein Deutschlandfan – so lange es um Wirtschaft geht und nicht ums Kicken. Im Interview erzählt er über Herbert Grönemeyer und den Neid der Briten auf den deutschen Lebensstil.
Warum Jan Delay nicht über Lampedusa singt
Musik
Im September geht Jan Delay auf große Deutschland-Tournee und kommt auch in den Westen: nach Dortmund und Düsseldorf. Wir sprachen mit dem Hamburger über die verschiedenen Mentalitäten deutscher Konzertbesucher, über Lokalpatriotismus und warum er keinen Song über Lampedusa-Flüchtlinge macht.
Oberhausener bereiten sich auf Ansturm zum Reggae Summer vor
Musik
Styrum, kurz hinter der Oberhausener Stadtgrenze, ist bereit für drei Tage Liebe, Friede und Musik beim Reggae Summer: Die Bühne in Mülheim steht, Camper reisen an. Tickets sind auch noch an der Tageskasse und online erhältlich. Die Anwohner richten sich auf den Ansturm der Festivalbesucher ein.
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
So bunt war das Holi-Festival an den Westfalenhallen
Bildgalerie
Fotostrecke
Kultnacht mit Hits von früher
Bildgalerie
WDR4 Kultnacht
Schlagernacht mit Heino
Bildgalerie
Stadion Essen