Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Musik

Heino bringt "Die Ärzte" ins Schlager-Programm von WDR 4

10.03.2013 | 18:52 Uhr
Heino bringt "Die Ärzte" ins Schlager-Programm von WDR 4
Daumen hoch! Heino scheint mit seinem Rock-Ausflug "Mit freundlichen Grüßen" kurz vor einer "Goldenen Schallplatte" zu stehen.Foto: dpa

Essen/Oberhausen.   Seine jüngste CD „Mit freundlichen Grüßen“ hat Heino jüngst eine "Goldene Schallplatte" beschert. Auch seine Präsenz im Radio hat sich deutlich gesteigert. Von Heino gecovert, schafft es da sogar ein „Ärzte“-Hit in die Schlager-Welle WDR 4. Aber nicht alle Stationen finden, dass Heino nun sendbar ist.

Das hätten sich „Die Ärzte“ sicher auch nie erträumt. Dass „Junge“, ihr Hasslied auf Spießer-Eltern, mal in der gutbürgerlichen Umgebung eines Schlager-Senders gespielt werden würde. Seit Anfang Februar ist ihr Song auf WDR 4 im Programm, genau 47-mal lief das Lied bis dato über den Äther, haben die Marktforscher von Nielsen Music beobachtet. Gemeint ist nicht die Original-Version, sondern das, was Heino aus „Junge“ gemacht hat.

Die Verwandlung des 74-jährigen Volkslied-Barden Heino zum Rockmusiker mit Totenkopfring an der Hand hat sich zu einem wahren Schlager entwickelt – bei CD-Verkäufen und Musik-Downloads. Heinos Platte, süffisant „Mit freundlichen Grüßen“ getauft und mit dem konspirativen Untertitel „das verbotene Album“ in den Handel gebracht, hält sich auch fünf Wochen nach Erscheinen an der Spitze der deutschen CD-Charts. Mittlerweile gab es dafür eine "Goldene Schallplatte" - für 100.000 erreichte Album-Verkäufe. In den Handel gegangen war das Album am 1. Februar mit 40.000 Exemplaren, sagt Heinos Manager Jan Mewes. Und für einen Echo-Musikpreis 2013 ist Heino auch nominiert, was allerdings hinter den Kulissen für Verärgerung sorgt.

Heino im Programm könnte Radio-Hörer verschrecken

Auch bei den Rundfunkstationen hat Heino Fuß gefasst. Auch in solchen, für die der blonde Barde aus Bad Münstereifel bis dato Tabu war, freut sich sein Manager. Auf Bayern3 etwa, dem „Pop-Kanal“ des Bayerischen Rundfunks, habe Mewes Heinos „Junge“-Version erst kürzlich im normalen Programm gehört, „ohne Ankündigung durch den Moderator“, hebt Mewes hervor, also in der normalen Musik-‚Rotation’.

Musik
Hannelore mag Heinos neues Image als "coole Sau"

Heinos Ehefrau Hannelore ist mit dem Imagewandel ihres Mannes sehr zufrieden. "Eine richtig coole Sau" sei ihr Heino geworden. Der neue Look des Volksmusik-Stars trägt ihre Handschrift. Hannelore hat ihm enge Jeans, spitze Schuhe und eine Lederjacke mit Nieten gekauft.

Bei der Jugendwelle 1Live in NRW hingegen hat Heino keine Chance, gespielt zu werden. Auch auf WDR 2 hat es Heino bisher nicht in die „Rotation“ geschafft, sagt eine WDR-Sprecherin; also in den Rang eines Titels, der bis zu viermal täglich im Programm gespielt wird. Die WDR-Sprecherin  klingt nicht so, als dass die Musikverantwortlichen erwarten würden, Heino künftig noch ins 1Live- oder WDR 2-Repertoir nehmen zu müssen. 

  1. Seite 1: Heino bringt "Die Ärzte" ins Schlager-Programm von WDR 4
    Seite 2: Heino hat es unter die Top-100 der „Airplay-Charts“ geschafft

1 | 2


Kommentare
12.03.2013
21:39
Heino bringt
von Hufschmied | #8

Was soll an diesem Heino Album schlimm sein? Natürlich muß man ihn und seinen musikalischen Output nicht mögen, daß tu ich auch nicht! Mit zarten 10 oder 12 Jahren schenkte mir meine Oma eine ganze große C&A-Tasche voller LPs. Ich war entzückt. Bis ich die Tüte öffnete, und nur Mist a la Heino, Wim Thölke & Co. entdecken musste ;(

Der Heino ist sooo oft schlimmstens verarscht worden, gerade auch von den Hosen, da sollte man moderatere Reaktionen erwarten dürfen!

Er (Heino) hat vermutlich noch nie ein so gutes Album veröffentlicht. Soll man ihn doch einfach geniessen, und in Ruhe lassen.

12.03.2013
20:58
Heino bringt
von Mistermeyer | #7

Jetzt geht es auch schon anders herum - sucht mal auf Youtube nach "Rammstein covert Heino" oder "RUMMSTERN" - Heino auf Rammstein-Art :-)

10.03.2013
21:21
Heino bringt
von lustlacher | #6

Die CD-Verkäufe gehen seit Jahren durch illegales Downloaden und Kopieren enorm zurück, die komplette Musikindustrie jammert. Und nun kommt so ein Heino daher, stürmt die Charts, verkauft entsprechend viele Tonträger/legale Downloads (hier geben Menschen Geld richtiges Geld aus, um die Musik zu hören) und die Radio-Industrie bezeichnet dies als Scherz etc. und spielt lieber Dieter Bohlens Super-Stars und andere One-Hit-Wunder. Dass der Erfolg von Heino vielleicht damit zusammen hängen könnte, dass die Lieder, die ganz klar gut sind, einfach auch mal von einem Menschen mit guter Stimme vorgetragen werden, daran denken die Radiomenschen nicht. Stattdessen werden wir etwa alle 2 Stunden etwa mit der Stimme von Campino von den Toten Hosen gequält, die in 30 Jahren ihren 2. Hit haben und im Radio das One-Hit-Wonder Caro Emerald abgelöst haben.

10.03.2013
18:09
Heino
von ratenn | #5

Lasst ihn doch ruhig mal was neues machen. Wenn es eine neue CD im "normalen "
Heino Stil geben würde, würden alle meckern über die Volksverar...musik. Und wenn
er sich mal für die vielen Nachahmer und Verar....er (z.B. den wahren Heino) revanchiert,
ist es auch nicht gut. Bin garantiert kein Schlagerfan, aber jemand der sich 50 Jahre im Geschäft halten kann, Respekt und immerhin ist er in der Lage live zu singen, das lernen die heutigen Larifari Casting und sonstwas Sänger(innen) garnicht mehr.Ich hoffe er macht vielleicht noch eine CD mit Titeln von
Deep Purple oder Iron Maiden, ach geht ja garnicht, weil in englisch. An den Redakteur:
Die Verleihung der goldenen Schallplatte war gestern bei "Verstehen Sie Spaß" zu sehen.
Ist aber auch nicht mehr ,das was es früher war. Es waren früher nämlich 250000
verkaufte Tonträger für Gold notwendig und 500000 für Platin.

10.03.2013
16:38
Heino bringt
von Operation.Atalanta | #4

Heino kriegt weder den Hals nicht voll, noch ist er völlig abgebrannt. Er macht sich einfach einen Spaß daraus, denen, die ihn nicht für voll genommen haben, eins auszuwischen, indem er ihre Lieder spielt. Campino scheint bei seiner Kritik vergessen zu haben, dass die Toten Hosen selbst als "Der wahre Heino" Heino-Lieder nachgespielt haben...

Allerdings geht bei Heinos Version von "Junge" die Ironie, die die Ärzte in das Lied bringen, flöten. Schließlich entstammt er der Generation, die mit dem Lied eigentlich verhohnepiepelt wird. Und er hat den Text etwas verändert, vermutlich hatte er Schiss, dass das Lied noch gegen ihn ausgelegt wird...

10.03.2013
14:42
Heino bringt
von salty.dog | #3

Trotz meines hohen Alters bin ich beileibe kein Heino-Fan. Tote Hosen, Rammstein stehen einige in meiner Plattensammlung.
Aber Heinos "mit freundlichen Grüßen" werde ich mir auf jeden Fall holen. Finde ich ausgesprochen gut.
Und an den anderen Kommentaren kann man sehen, wie verbohrt und kleinkariert die Szene der Rockmusikhörer eigentlich ist. Eliteres Geschwafel und hohle Köpfe.
Und ob Heino die Knete nötig hat, bezweifele ich stark.

10.03.2013
14:05
Völlig talentfrei!
von firefighter | #2

Für mich ein Zeichen dafür, dass Heino entweder den Hals nicht voll bekommt oder finanziell abgebrannt ist und dringend Geld braucht.
Da ihm selber nicht eigenes einfällt, wird eben schlecht kopiert.
Und die dummen Heino-Fans kaufen diesen musikalischen Durchfall auch noch!

Immer wenn man denkt, es geht nicht tiefer, wird man eines besseren belehrt!

1 Antwort
Heino bringt
von vaikl2 | #2-1

Genau! Was die nun gecoverten Bands früher von Heino als Zugabentitel oder gar als Cover-Vorbands selbst im Programm hatten, war schließlich genauso bar jeder musikalischen Qualität...

Scheinbar kann die Musikindustrie ihr Business weiter im Bewusstsein machen, dass ihre Kundschaft immer noch ein höchst naiver Haufen Dauerkonsumenten ist.

10.03.2013
13:57
Heino bringt
von Sinnerman | #1

1Live- und WDR 2 sind ja auch nur ausgelutschte Sender. Sogar Funkhaus Europa ist qualitativ bestenfalls noch 2. Wahl. Jeder Lokalsender ist besser (auch wenn nicht mein Geschmack).

Aus dem Ressort
Ultraschall-Party künftig wieder im Duisburger Innenhafen
Szene
Back to the roots heißt es für die schon legendäre Party-Reihe namens "Ultraschall" in Duisburg - denn sie kehrt zurück zu ihrem Ursprung an den Innenhafen. Das Café Armada (früher "Aqua") löst den Business-Bereich der MSV-Arena als Location ab und wird nun monatlich Schauplatz der Party sein.
Im Bus mit Alice Cooper - „Wacken 3D“ in der Lichtburg Essen
Konzertfilm
Drei Essener Wacken-Kenner erzählen bei der Vorpremiere des Festival-Films „Wacken 3D“ in der Lichtburg in Essen von ihren Begegnungen mit Bands wie Motörhead und Rammstein. Bei Rammstein, so erinnert sich Urgestein Stoney, sei kein Durchkommen gewesen.
"Manic Street Preachers" beneiden Deutsche um Lebensstil
Musik
„Futurology“ heißt das zwölfte Album des walisischen Rocktrios Manic Street Preachers. Sänger James Dean Bradfield ist ein Deutschlandfan – so lange es um Wirtschaft geht und nicht ums Kicken. Im Interview erzählt er über Herbert Grönemeyer und den Neid der Briten auf den deutschen Lebensstil.
Warum Jan Delay nicht über Lampedusa singt
Musik
Im September geht Jan Delay auf große Deutschland-Tournee und kommt auch in den Westen: nach Dortmund und Düsseldorf. Wir sprachen mit dem Hamburger über die verschiedenen Mentalitäten deutscher Konzertbesucher, über Lokalpatriotismus und warum er keinen Song über Lampedusa-Flüchtlinge macht.
Oberhausener bereiten sich auf Ansturm zum Reggae Summer vor
Musik
Styrum, kurz hinter der Oberhausener Stadtgrenze, ist bereit für drei Tage Liebe, Friede und Musik beim Reggae Summer: Die Bühne in Mülheim steht, Camper reisen an. Tickets sind auch noch an der Tageskasse und online erhältlich. Die Anwohner richten sich auf den Ansturm der Festivalbesucher ein.
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
So bunt war das Holi-Festival an den Westfalenhallen
Bildgalerie
Fotostrecke
Kultnacht mit Hits von früher
Bildgalerie
WDR4 Kultnacht
Schlagernacht mit Heino
Bildgalerie
Stadion Essen