Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Böhse Onkelz

Früherer Böhse-Onkelz-Sänger in Therapie statt im Gefängnis

10.04.2012 | 17:22 Uhr
Früherer Böhse-Onkelz-Sänger in Therapie statt im Gefängnis
Der frühere Böhse-Onkelz-Sänger Russell wurde zu einer Haftstrafe verurteilt und ist nun in Therapie.Foto: dapd/Archiv

Frankfurt/Main.  Kevin Russell wurde wegen Körperverletzung und Unfallfluchts zu 27 Monaten Haft verurteilt. Nach vier Monaten hat er nun das Gefängnis verlassen und nimmt an einer Drogentherapie teil. Die Strafe wird zu Gunsten dieser Therapie ausgesetzt. Der ehemalige Sänger der Böhse-Onkelz hatte am Silvesterabend 2009 ein Auto gerammt.

Der wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht zu 27 Monaten Haft verurteilte Rockmusiker Kevin Russell sitzt nicht mehr im Gefängnis. Der frühere Sänger der Frankfurter Band Böhse Onkelz verließ die Justizvollzugsanstalt Hünfeld nur vier Monate nach Haftantritt und absolviert seit Ende Dezember eine Drogentherapie im Odenwald, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Bei drogenabhängigen Tätern werde die Strafe zugunsten einer Therapie ausgesetzt, sagte die Oberstaatsanwältin: "Das ist eine ganz vernünftige Entscheidung des Gesetzgebers. Für einen Häftling ergibt sich so auch ein Druck, eine Therapie zu machen." Bis zu zwei Drittel der Haftstrafe könnten auf die Therapie angerechnet werden. Das restliche Drittel werde zur Bewährung ausgeschrieben.

Lange Therapie für Russells erwartet

Angesichts Russells jahrelanger Sucht müsse ohnehin mit einer langen Therapiedauer gerechnet werden, sagte die Behördensprecherin. Die Therapieeinrichtung informiere die Justiz über den Verlauf. Breche Russell die Therapie vorzeitig ab, müsse er damit rechnen, dass er wieder ins Gefängnis muss.

Russell hatte am Silvesterabend 2009 auf der Autobahn 66 bei Frankfurt mit seinem Wagen mit hoher Geschwindigkeit ein Auto gerammt. Dessen zwei Insassen wurden schwer verletzt und mussten aus dem brennenden Fahrzeug gerettet werden. Russell flüchtete zu Fuß vom Unfallort. Das Landgericht Frankfurt verurteilte ihn im Oktober 2010. Das Oberlandesgericht lehnte eine Haftverschonung wegen der Drogensucht des Verurteilten ab. (dapd)

Kommentare
11.04.2012
12:52
Früherer Böhse-Onkelz-Sänger in Therapie statt im Gefängnis
von Armin_Holzach | #6

@GenauerLeser:

Auch nicht richtig ;-)

Die Therapie wird VOLL auf die Haftstrafe angerechnet. Erreicht man mit Anrechnung zwei Drittel der...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Martin Gores Instrumental-Album "MG" - Im Rausch der Sinne
Musik
Die Zeit zwischen zwei Depeche-Mode-Alben nutzt Martin Gore für Soloprojekte. Im Interview erzählt er, wie er sich fast in der Musik verliert.
Festivals 2015: Von Bochum Total bis Wacken-Open-Air
Festivals
Manche Festivals bieten nur Metal, andere von Hip-Hop bis Klassik fast alle Musikrichtungen. Die Übersicht zu behalten ist nicht leicht - wir helfen:
Jan-Josef Liefers in Belecke - Entertainer nah am Publikum
Konzert
Er mag die kleinen Bühnen, ist gerne „nah dran“ am Publikum – ideale Voraussetzungen für das Konzert mit Jan-Josef Liefers in der Aula in Belecke.
Bushidos Erfolgs-Album "Sonny Black" kommt auf den Index
Musik
Skandal-Rapper Bushido macht seinem Image alle Ehre. Das Album "Sonny Black" steht wegen Diskriminierung und Verrohung in Kürze auf dem Index.
Folkwangschule lädt am Wochenende zum Theaterfest ein
Schauspiel
Wer das nach wie vor recht neue Folkwang Theaterzentrum einmal näher kennenlernen will, der hat dazu in Bochum Gelegenheit.
Fotos und Videos
Street-Food-Festival im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Diese Stars kommen nach Schalke
Bildgalerie
Rock im Revier
article
6543252
Früherer Böhse-Onkelz-Sänger in Therapie statt im Gefängnis
Früherer Böhse-Onkelz-Sänger in Therapie statt im Gefängnis
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/musik/frueherer-boehse-onkelz-saenger-in-therapie-statt-im-gefaengnis-id6543252.html
2012-04-10 17:22
Böhse Onkelz, Kevin Russell, Drogen, Sucht, Haftstrafe, Körperverletzung
Musik