Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Musik

Feuerwerk und Trommelwirbel - Rocken am Ring und im Park

08.06.2013 | 15:54 Uhr
Der deutsche Rapper Cro, wie immer mit Panda-Maske, beim Rockfestivals "Rock am Ring" am Nürburgring.Foto: dpa

Nürburg/Nürnberg.  Pünktlich zum Festivalstart kommt die Sonne raus: Das Wetter meint es gut mit Bands wie "30 Seconds to Mars", "Fettes Brot", "Phoenix" oder "The BossHoss" und den Fans bei "Rock am Ring" am Nürburgring und "Rock im Park" in Nürnberg.

Es ist kurz nach Mitternacht, Trommelwirbel ertönen, ein Feuerwerk zündet. "Come on Germany, let's go", ruft Jared Leto, Frontmann der US-Band 30 Seconds to Mars, in den lauen Eifel-Sommernachtshimmel. Und dann legt Frauenschwarm und Schauspieler Leto vor tausenden Fans mit Hits wie "This Is War" und "Closer To The Edge" los - anderthalb Stunden lang, so wie sich das gehört für einen Top Act beim Festival "Rock am Ring" am legendären Nürburgring.

Einen deutlichen Kontrast zur opulenten Show und den mitunter auch düsteren Stücken von 30 Seconds to Mars setzt Fettes Brot. Die drei Hamburger tuckern mit Mopeds auf die Bühne und geben dann musikalisch Vollgas. "Schön, wieder hier zu sein", sagt König Boris alias Boris Lauterbach zu Beginn. Es folgen Hip-Hop-Gassenhauer wie "Schwule Mädchen", "Nordisch by Nature", "Jein" und "Emanuela", aber auch neuere Lieder wie etwa "KussKussKuss". Das Trio lässt den Nürburgring erbeben - so wie zuvor schon Rapper Cro mit der Panda-Maske.

Rock am Ring und Rock im Park

In Nürnberg lassen die großen Rockmomente noch auf sich warten

Bei der "kleinen Schwester" "Rock im Park" auf dem Nürnberger Zeppelinfeld lassen die ganz großen Rockmomente noch etwas auf sich warten. Den Anfang machen dort unter anderem die "The Voice"-Juroren von The Bosshoss, Englands Britpop-Hoffnung Jake Bugg und die Franzosen von Phoenix. Die ganz großen Kracher, das muss man sagen, sind am ersten Festivaltag nicht dabei, auch wenn sich The Killers mit einem Feuerwerk und The Prodigy mit einer Vollgas-Show alle Mühe geben. Auf den ganz großen Festival-Moment wie den Auftritt der Rock-Giganten von Metallica 2012 müssen die Fans noch warten - vielleicht auch bis 2014.

Die ganz großen Namen sind in diesem Jahr nicht dabei - mit Ausnahme vielleicht der US-Punkrocker von Green Day, die für Samstagabend auf dem Programm stehen. Dafür gibt es viele schöne etwas kleinere Musik-Momente in Nürnberg. Da holt die britische Sängerin Kate Nash ("Foundations") ihre Fans zu sich auf die Bühne, weil sie, wie sie sagt, nur noch sie hat, nachdem ihre Plattenfirma sie rausgeworfen hat. Und der Sänger (Axel) Bosse ("Frankfurt Oder") ist ganz ergriffen, weil in der sternenklaren Nacht so viele Leute zu ihm in die Clubstage-Halle gekommen sind, anstatt vor den großen Bühnen die Headliner zu feiern.

Polizei zerschlägt Diebstahl-Ring bei Rock-Festivals

Die Polizei ist möglicherweise einem internationalen Diebstahl-Ring auf die Spur gekommen. Mehrere Männer sollen bei den Festivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" im großen Stil Handys aus Zelten gestohlen haben. Auf dem Nürnberger Zeppelinfeld wurden am Freitagmorgen zwei Engländer festgenommen, die zahlreiche Mobiltelefone geklaut haben sollen. Bei "Rock am Ring" wurden mehrere Slowaken ebenfalls wegen Handy-Diebstahls festgenommen. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang, weil alle Männer schwedische Kronen in großen Mengen bei sich hatten. In Schweden habe gerade ebenfalls ein großes Rock-Festival stattgefunden, teilte ein Sprecher der Nürnberger Polizei am Samstag mit.

Rock am Ring 2012

 


Kommentare
09.06.2013
00:22
Feuerwerk und Trommelwirbel - Rocken am Ring und im Park
von Flugk | #1

Man ist das peinlich! Ein erwachsener Mensch mit dieser Vorschulkindermaske!
Ein Türke, oder?

3 Antworten
Feuerwerk und Trommelwirbel - Rocken am Ring und im Park
von gathy64 | #1-1

Also für mich hört sich Carlo Waibel, so sein richtiger Name, nicht besonders türkisch an...es scheint also auch peinliche Deutsche zu geben....

Feuerwerk und Trommelwirbel - Rocken am Ring und im Park
von Flugk | #1-2

@ gathy64
.... Carlo Waibel....Das ist doch ein"Künstlername"!

Feuerwerk und Trommelwirbel - Rocken am Ring und im Park
von gathy64 | #1-3

@Flugk

Carlo Waibel ist kein "Künstlername"....

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rapper-cro-aus-stuttgart-steiler-als-die-fantas.465b0843-253b-4f4d-a526-cabc9ac1ee57.html

Aus dem Ressort
Jan Delay bezeichnet Heino als Nazi
Heino
Der Deutschrapper Jan Delay hat den Musiker Heino in einem Interview als "Nazi" beschimpft. Ihm habe der Hype um den Volksmusiker, als dieser Rammstein-Songs neu interpretiert hat, überhaupt nicht gefallen. Damals habe er geschwiegen, um Heino nicht noch ein größeres Forum zu geben.
„Was immer auch kommt“ - Ein nachdenklicher Roger Cicero
Album
Roger Cicero verarbeitet die Trennung von Freundin und Sohn in den Songs seines neuen Albums. Der Sänger selbst sagt, das sei sein bislang persönlichstes Album. Ab Dienstag tauscht er auch im TV Lieder mit Kollegen - in der Vox-Sendung „Sing meinen Song“.
Gladbecker holt Bad Religion zum Ruhrpott Rodeo 2014
Festivals
Was klein angefangen hat, ist mittlerweile Deutschlands größtes Punkrock-Festival. An drei Tagen wird das Ruhrpott Rodeo wieder tausende Musikbegeisterte in den Nordosten des Ruhrgebiets locken. Headliner 2014 sind unter anderem Bad Religion. Der Veranstalter Alex Schwers ist selbst Fan geblieben.
„Das ist supergeil“ - Justin Timberlake in Köln ganz nah
Konzert
Der Superstar brachte am Ostersonntag die Lanxess-Arena mit seiner Welttournee „The 20/20-Experience“ zum Beben. Neben Songs aus seinem neuen Album sang  er auch Mega-Hits wie „Cry me a River“ und „Summerlove“ – und kam dabei seinem Publikum ganz nah.
Coldplay stellt neues Album bei Konzert in Köln vor
Musik
Coldplay bringt das neues Album "Ghost Stories" heraus, veröffentlicht wird es am 16. Mai. Vorab spielt die Band am 25. April im Kölner E-Werk und stellt dort ihr sechstes Studioalbum vor. Auch in Baden-Baden geben Chris Martin und Co. ein exklusives Konzert.
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos
Künstler beim Zeltfestival Ruhr
Bildgalerie
Line-Up
Alice Cooper und Kim Wilde in Essen
Bildgalerie
Rock meets Classic
Ina Müller singt in Siegen
Bildgalerie
Konzert