Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Wacken

Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air

05.08.2012 | 16:41 Uhr
Besucher im Regen beim Wacken Open Air. Ein Festival-Gast kam ums Leben, offenbar durch eine Kohlenmonoxid-Vergiftung

Wacken.   Beim Heavy-Metal-Festival in Wacken ist ein junger Mann ums Leben gekommen. Er sei am frühen Samstagabend von Bekannten leblos auf der Ladefläche seines Autoanhängers entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Offenbar starb er an einer Vergiftung.

Ein Todesfall hat das Heavy-Metal-Festival im schleswig-holsteinischen Wacken überschattet. Ein junger Mann aus Süddeutschland starb auf der Ladefläche seines Autoanhängers wahrscheinlich an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung, nachdem Gase eines Notstromaggregats unter sein Zeltdach geströmt waren, wie Polizeisprecher Hermann Schwichtenberg am Sonntag auf dapd-Anfrage in Itzehoe sagte. Rettungskräfte versuchten 30 Minuten lang vergeblich, den Mann zu reanimieren.

Der Mann, Jahrgang 1990, war am Samstagabend gegen 17.50 Uhr von Bekannten leblos auf der Ladefläche seines Autoanhängers entdeckt worden. Er hatte sich etwa zwei Stunden zuvor im Campingbereich des Festivalgeländes zum Schlafen auf die Ladefläche gelegt. Die Ladefläche war nach Angaben des Polizeisprechers mit einer Plane zugedeckt. Dicht am Anhänger stand das Notstromaggregat, von dem aus Gase unter die Plane strömten. Auch ein früheres Eingreifen hätte dem jungen Mann wohl nicht mehr helfen können, wie es weiter von der Polizei hieß.

Wacken-Besucher trauern um den Toten

Die Veranstalter des Festivals zeigten sich bestürzt über den Unfall. "Für uns alle ist das ganz tragisch und schlimm", sagte Sprecherin Britta Kock in einer ersten Reaktion.

Video
Wacken, 03.08.12: Wilde Gestalten aus aller Welt treffen sich noch bis zum 4. August in dem schleswig-holsteinischen Dorf, um eines der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt zu feiern. Veranstalter und Eingeborene freuen sich auf 75.000 Besucher.

Bereits 2007 hatte es auf dem Festivalgelände einen tödlichen Unglücksfall gegeben. Damals war ein Besucher im Schlamm ausgerutscht und unter einen Rettungswagen gekommen, der gerade auf dem Weg zu einem Notfall war. 2011 war der Anreiseverkehr zum Festival von einem schweren Verkehrsunfall überschattet worden, bei dem eine junge Frau getötet worden war.

Rund 430 Straftaten beim Wacken Open Air

Die Polizei registrierte beim diesjährigen Wacken Open Air (W:O:A) unter den insgesamt etwa 100.000 Menschen (Fans, Service- und Sicherheitspersonal, Rettungskräfte) rund 430 Straftaten. Auch stellten die Beamten rund 100 Gramm Drogen sicher und nahmen drei Menschen fest. Die Veranstaltungskriminalität habe sich im Vergleich zu den Vorjahren reduziert, bilanzierte Polizeisprecher Schwichtenberg. Das Wacken Open Air sei ein sicheres Festival.

Bei der Feuerwehr waren insgesamt 650 Kameraden im Einsatz und mussten 103 Mal eingreifen. Das Deutsche Rote Kreuz versorgte seit Beginn des Festivals etwa 2885 Menschen mit kleineren und größeren Verletzungen (2011: mehr als 3200). 292 Personen wurden 2012 in Krankenhäuser gebracht - ähnlich wie im vergangenen Jahr.

Schlammschlacht in Wacken

Von Donnerstag bis zum frühen Sonntagmorgen hatten insgesamt 75.000 Heavy-Metal-Fans aus 35 Ländern trotz wolkenbruchartiger Regenfälle und stark verschlammter Wege in Wacken gefeiert. Alljährlich herrscht in der beschaulichen Gemeinde mit 1800 Einwohnern im Kreis Steinburg reger Verkehr, wenn sich Metaller aus aller Welt ihren Weg durch die Straßen bahnen. (dapd)



Kommentare
05.08.2012
23:30
Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air
von linther | #4

100.000 Menschen in Wacken, davon 75.000 Heavy-Metal-Fans. Also 25.000 Personen Rettungskräfte, Service- und Sicherheitspersonal?

2 Antworten
Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air
von robert_do | #4-1

Bühnentechniker, Reinigungskräfte... das ist eine normale Zahl würde ich sagen :-)

Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air
von An77 | #4-2

Knapp 100 Bands? Weiß nicht mehr genau...
Wohl aber das jede ca. mind. 10 - 20 Leute an eigenen Personal mitbringen. Große Bands auch locker mehr...

Ob es jetzt wirklich 25.000 tausend sind, oder ob Gothaur da ein wenig übertrieben hat, ist eigentlich auch egal.
Der Kern seiner Aussage ist richtig und nur das zählt.

05.08.2012
19:04
Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air
von Gothaur | #3

100 Gramm gefundene Drogen auf 100000 Festivalbesuchern an drei Tagen. Das ist absolut nichts, das ist ja ein geradezu sauberes Festival. Und wenn von 430 Straftaten die Rede ist, dann ist das auch absolut geringfügig, zumal diese Aussage noch nichts über Qualität und Dimension dieser Straftaten aussagt.
Das der Mann zu Tode kam, ist tragisch und sehr traurig, hat aber explizit mit diesem Festival und Ablauf nichts zu tun.
Gruß

05.08.2012
18:18
Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air
von An77 | #2

Oje, mein Mitgefühl den Angehörigen.
Eine Tragödie, das ein junger Mensch eine riesen Party suchte und den Tod fand.

Leider nicht der einzige. (Der Unfall mit dem Rettungswagen war im übrigen 2005 nicht 2007 - weiß ich noch, da dieses mein letztes Wacken war...)

Diese sch**ß Strom-Moppel waren/sind mir persönlich schon immer nen Dorn im Auge. Laut (Ich weiß, ein wenig paradox, wenn man bedenkt das es um Heavy Metal geht), stickend, nervend und auch nicht ganz ungefährlich.
Aber irgentwie werden die immer mehr...

Vieleicht verzichtet man ja in Zukunft auf diesen Mist.

05.08.2012
17:03
Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air
von Dalle | #1

"Beim Heavy-Metal-Festival in Wacken ist ein jungen Mann ums Leben gekommen."

Grammatik: 6-

1 Antwort
Mann stirbt beim Metal-Festival Wacken Open Air
von Moderation | #1-1

Vielen Dank für den Hinweis. Der Fehler wurde korrigiert.

Aus dem Ressort
"Rock am Ring"-Nachfolger kommt nicht nach Mönchengladbach
Festival
Der Nachfolger von Rock am Ring kommt nicht nach Mönchengladbach, dafür könnte es dort im August ein neues Festival geben: Veranstalter Marek Lieberberg hat die Entscheidung gefällt, wie es nach dem Aus beim Nürburgring weitergehen wird.
Tomorrowland 2014 - Aftermovie steckt voller Emotionen
Tomorrowland
Sehnsüchtig haben die Tomorrowland-Fans auf den Aftermovie 2014 gewartet. Jetzt wurde der Film über das weltberühmte Festival auf YouTube veröffentlicht. Das gut halbstündige Werk steckt voller Emotionen und zeigt den einzigartigen Mix aus Musik, Party-Feeling und Natur.
Tomorrowland Aftermovie 2014 - das Warten hat ein Ende
Tomorrowland
Der Tomorrowland Aftermovie 2014 ist bei YouTube online gegangen. Die professionell zusammengeschnittenen Aftermovies machten das belgische Elektro-Festival weltweit berühmt. Zum zehnjährigen Tomorrowland-Jubiläum kamen 2014 rund 360.000 Besucher aus über 200 Ländern.
Tomorrowland 2014 - Aftermovie steckt voller Emotionen
Tomorrowland
Sehnsüchtig haben die Tomorrowland-Fans auf den Aftermovie 2014 gewartet. Jetzt wurde der Film über das weltberühmte Festival auf YouTube veröffentlicht. Das gut halbstündige Werk steckt voller Emotionen und zeigt den einzigartigen Mix aus Musik, Party-Feeling und Natur.
"Olgas Rock" in Oberhausen nach Angst vor Insolvenz gerettet
Festival
„Olgas Rock“ in Oberhausen ist gerettet: Nachdem das Umsonst-und-draußen-Festival Anfang August durch Regen und ausbleibende Getränkeeinnahmen in finanzielle Schieflage geriet, drohte das Aus. Nun steht ein neuer Termin für 2015 fest, doch nicht alle Sorgen der Macher werden verschwinden.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Festival-Abschluss mit den "Broilers"
Bildgalerie
Zeltfestival
Simple Minds mit treuen Fans
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Unheilig begeistert das Publikum
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr