Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Elektro-Pop

Ein Marketing-Meisterstück - Daft Punk stürmt die Charts

28.05.2013 | 16:14 Uhr
Daft Punk erobert Platz eins der deutschen Album- und Singlecharts.Foto: Universal

Essen.   Das französisches Duo Daft Punk trägt leuchtende Helme und stürmt mit dem neu erschienenen Album „Random Access Memories“ an die Spitze der Charts. Manche Songs des neuen Albums grooven, manche plätschern hart an der Grenze zur Langeweile.

Man muss ja nur mal das Radio einschalten dieser Tage. Es dauert nicht lange, bis man dieses Lied hört. „We’re up all night to get lucky“, heißt es da – „Wir sind die ganze Nacht auf, um glücklich zu werden“. Logisch, dass der Song auch auf den Tanzflächen der Diskotheken zwischen Kiel und Konstanz im Dauereinsatz ist. Hinter dem Hit stecken zwei Franzosen: Thomas Bangalter (38) und Guy-Manuel de Homem-Christo (39). Besser bekannt sind sie als „Daft Punk“, erkannt werden sie so gut wie nie. Denn die Soundtüftler aus Paris tragen bei öffentlichen Terminen stets leuchtende Roboterhelme zu futuristischen Anzügen.

„Das ist ein Teil unserer Philosophie und unseres Verständnisses von Popmusik. Pop besteht nicht nur aus Musik, Pop ist visuell“ hat Bangalter die Maskerade mal erklärt, während Kollege de Homen-Christo es bodenständiger begründet. „Keiner weiß, wie wir aussehen. Das hilft uns, ein Stück unserer Normalität zu bewahren. Ich kann morgens zum Bäcker gehen und beim Warten in der Nase bohren. Mich erkennt niemand. Cool.“

Alles verständlich, aber wohl nicht die ganze Wahrheit. Denn als behelmte Humanoide aufzutreten ist auch hervorragendes Marketing. Und von Marketing versteht das Duo etwas. Was der Wirbel um das vor wenigen Tagen neu erschienene Album „Random Access Memories“ einmal mehr bestätigt.

Daft Punk
Verkleidete Fans feiern Daft-Punk-Party in Australien

Ungewöhnliche Bilder aus dem Outback - hunderte Fans von Daft Punk feierten in der australischen Kleinstadt Wee Waa eine große Release-Party zur...

Dieses Mal war es auch bitter nötig, die Werbetrommel zu rühren. Denn die letzte Platte von Daft Punk lag mittlerweile acht Jahre zurück – im schnelllebigen Musikgeschäft eine Ewigkeit. Und wenn man ganz ehrlich ist, hatte das Duo außerhalb der Elektro- und Diskoszene zuvor mit „Around The World“ und „One More Time“ nur zwei Hits. Und die liegen schon 13 Jahre zurück. Da sind die meisten Disko-Besucher von heute noch in den Kindergarten gegangen.

Marketing-Meisterstück von Daft Punk

Begonnen hat das Marketing-Meisterstück gut zwei Monate vor Albumveröffentlichung, als Daft Punk einen 15-Sekunden-Spot in der Werbepause der amerikanischen TV-Show „Saturday Night Live“ ausstrahlen lässt. Viel zu sehen gibt es dabei nicht. Nur zwei halbe Helme, die zum glitzernden Schriftzug der Band und ein paar neuen Tönen von innen nach außen wanderten. Aber binnen Minuten wird der Spot über Youtube und sozialen Netzwerke verbreitet.

Daft Punk
Das steckt im neuen Album „Random Access Memories“

Selten gab es einen so großen Hype um ein Album wie bei Daft Punk. Ein Teaser im US-Fernsehen, ein paar Sekunden Sound auf YouTube - das Elektro-Duo...

Je geheimnisvoller Daft Punk sich geben, desto verrückter wird die Fachwelt. Lobeshymnen und Jubelarien stimmen Kritiker an, die nur Ausschnitte des neuen Materials gehört haben. Und als die erste Single „Get Lucky“ veröffentlicht wird, gibt es kein Halten mehr. Auch weil Kenner sofort heraus hören, dass darauf Nile Rodgers, einst Kopf von „Chic“ und lange einer der erfolgreichsten Produzenten der Welt, darauf die Gitarre zupft. Ein erster Hinweis, dass das neue Album nicht mehr nur eine genial zusammengemixte Ansammlung von Synthesizer-Samples werden würde.

Nun ist das Album da. Unterstützt werden die Franzosen unter anderem von Pharrell Williams, dem Strokes-Sänger Julian Casablancas und Disko-Pionier Giorgio Moroder. Das Ergebnis sind 13 eingängige Tracks, die grooven, manchmal aber hart an der Grenze zur Langeweile dahinfließen.

Ein einziges Konzert geplant – beim Landwirtschafts-Festival

Bereits innerhalb weniger Tage hat die CD die Charts auf allen Kontinenten gestürmt. Anders als die meisten anderen Künstler, die ein neues Album herausbringen, wollen Daft Punk deshalb nicht auf große Tour gehen. Geplant ist nur ein einziges Konzert – bei einem kleinen Landwirtschafts-Festival in der australischen Einöde.

Große Party für Daft Punk

Immerhin gibt es jetzt Leuchthelme und Daft Punk-Anzüge für ganz hartgesottene Fans. Anders als beim Album sollen die Verkaufszahlen allerdings bisher recht übersichtlich sein. Könnte am Preis liegen. Wer aussehen will, wie die Robotermusiker, muss für sein Outfit rund 65.000 Dollar zahlen.

Andreas Böhme

Kommentare
02.06.2013
11:41
Ein Marketing-Meisterstück - Daft Punk stürmt die Charts
von feierabend | #2

FREIHEIT FÜR HAWaii... Nein im Ernst - Stahl und stromlinienformen gehen uns alle an - besonders bei technischen Gerät - scheinen ein echtes...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Tomorrowland 2015 - die besten Bilder
Bildgalerie
Elektro-Festival
Tomorrowland war atemberaubend
Bildgalerie
Elektro-Festival
Feucht-fröhliche Sabaton-Party
Bildgalerie
Open Air
Juicy Beats in Dortmund
Bildgalerie
Festival
article
8003156
Ein Marketing-Meisterstück - Daft Punk stürmt die Charts
Ein Marketing-Meisterstück - Daft Punk stürmt die Charts
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/musik/daft-punk-stuermt-die-charts-id8003156.html
2013-05-28 16:14
Daft Punk, Get Lucky, Marketing,
Musik