Das aktuelle Wetter NRW 20°C
CD-Tipp

Charlie Simpson entdeckt den amerikanischen Folk

23.07.2012 | 18:39 Uhr
Charlie Simpson entdeckt den amerikanischen Folk
Ein Mann und seine Gitarre: Charlie Simpson hat den Folk entdeckt. Foto: Rough Trade

Der 27-jährige Brite Charlie Simpson kommt eigentlich aus der Punk- und Alternative-Ecke. Nun legt er „Young Pilgrim“ vor: eine sehr amerikanische CD, die sich vor den Beach Boys und Crosby, Stills, Nash & Young verbeugt.

Es ist ein erstaunlicher Weg, den dieser nicht einmal 27-Jährige schon zurückgelegt hat. Punk-Pop und Alternative-Rock hat der Brite in den ersten Abschnitten seiner Karriere als Sänger in diversen Bands gemacht. Nun ist Charlie Simpson solo unterwegs und hat eine – sehr amerikanisch klingende – Folkrock-CD eingespielt.

Das Garagige ist ihm dabei nicht komplett abhanden gekommen. Das demnächst erscheinende „Young Pilgrim“ (Rough Trade) ist keine perfekte Platte geworden. Wenn man genau hinhört, lässt sich sogar das ein oder andere Verspielerchen identifizieren. Aber es ist zugleich eine Produktion geworden, die viel Charme und Emotion verbreitet.

Trostreiche Zeilen

Wobei nicht unbedingt die großartige Stimme des Frontmanns Aufmerksamkeit erregt. Simpsons Vortrag ist zwar grundsolide, aber keineswegs überragend. Spaß bereitet das Album dem Chorgenießer, weil es eine permanente Verneigung ist vor den grandiosen Vokalsätzen von Crosby, Stills, Nash & Young oder vor den Beach Boys. Es bauen sich mitunter geradezu Türme von übereinander gestapelten Gesangsspuren auf. Das hat was. Mal kommen sie butterweich daher wie bei „I Need A Friend Tonight“, mal fröhlich trabend wie bei „Thorns“, mal rotzig wie bei „Cemetery“.

Zudem hat dieser junge Mister Simpson eine erstaunliche Gabe, trostreiche Zeilen für düstere Zeiten zu finden. „Einige von uns“, singt er beispielsweise im Titelsong, „werden zwar in den dunkelsten Löchern stecken bleiben, doch ein paar von uns werden das Licht sehen.“ Da geht ein bisschen die Sonne auf.

Michael Minholz



Kommentare
Aus dem Ressort
Tote Hosen werden mit jüdischer Auszeichnung geehrt
Rockband
Seit Jahrzehnten kämpfen die Toten Hosen gegen Rechtsextremismus, dafür wird die Band nun mit einer hohen Auszeichnung geehrt. Die jüdische Gemeinde ihrer Heimatstadt Düsseldorf verleiht den Rockern am Mittwochabend die Josef-Neuberger-Medaille, die auch schon Angela Merkel und Johannes Rau tragen.
Phil Collins spricht offen über Depressionen und Alkohol
Pop-Legende
Phil Collins hat nach seinem Rückzug aus der Musik einen tiefen Fall erlebt. Für eine BBC-Dokumentation spricht er offen über Depressionen, Einsamkeit und regelmäßigen Alkoholkonsum. Zwar trinke er nun nicht mehr, doch einen Lebensinhalt suche er noch. Gibt es womöglich ein Comeback mit Genesis?
Sexy, rockig, elegant - Helene Fischer scheut das Altbackene
Konzert
Helene Fischer schwebt beim Farbenspiel-Konzert in Oberhausen auf einer riesigen Vogel-Skulptur über die Köpfe von 10.000 Fans und überschreitet viele Genre-Grenzen. Sie zeigt sich sexy, elegant und rockig, scheut aber das Altbackene. „Atemlos durch die Nacht“ hören die Anhänger gleich drei Mal.
Familie bestätigt - AC/DC-Gitarrist Malcolm Young hat Demenz
Demenz-Erkrankung
Nun ist es traurige Gewissheit: Wie die Familie von Malcolm Young bestätigte, leidet der AC/DC-Gitarrist unter Demenz. Schon im Frühling dieses Jahres musste sich der 61-Jährige wegen seiner Erkrankung eine Auszeit nehmen. Jetzt gab AC/DC bekannt, dass er nicht mehr in die Band zurückkehren könne.
Extrabreit rockt akustisch die Catacombe in Hagen
Konzert
Unplugged haben sie bislang kaumgespielt. Und schon gar nicht in ihrer Heimatstadt. Jetzt hat Extrabreit akustisch die Catacombe gerockt. 150 Fans feierten die Breiten.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
Simple Minds mit treuen Fans
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Unheilig begeistert das Publikum
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr