AC/DC rocken erstmals die Grammys

Die ersten Acts für die kommende Grammy-Verleihung wurden bekanntgegeben. Mit dabei: AC/DC, die zum ersten Mal die heilige Bühne rocken werden.

Lange hat es gedauert: Nach über 40 Jahren Karriere spielen die legendären Hardrocker AC/DC ("Play Ball") erstmals auf der Grammy-Verleihung. Sie gehören zu den ersten Acts, die von der National Academy of Recording Arts and Sciences für die Zeremonie am 8. Februar angekündigt wurden. Neben AC/DC wurden Pop-Ikone Madonna (56), Country-Rocker Eric Church (37) und die Senkrechtstarter Ariana Grande (21) und Ed Sheeran (23) bestätigt.

Church, Grande und Sheeran sind selbst jeweils für mehrere Grammys nominiert, AC/DC müssen sich dagegen noch ein Jahr gedulden - ihr im November veröffentlichtes Album "Rock Or Bust" fällt in den nächsten Nominierungszeitraum. Die Hardrocker bekamen erst 2010 ihren ersten Grammy in der Kategorie "Beste Hardrock-Performance" für den Song "War Machine". Madonna hat bereits sieben der begehrten Trophäen im Schrank stehen.